Obersiggenthal
Gemeinderat erteilt die Bewilligung für acht Wohnhäuser

26 Wohnungen sollen in sechs Mehrfamilienhäusern an der Hertensteinstrasse/Altenbergstrasse in Nussbaumen, zwei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus an der Landstrasse und 21 Alterswohnungen in einem Mehrfamilienhaus im Gässliacker entstehen.

Britta Gfeller
Drucken
Teilen
Die Visualisierung zeigt, wie die sechs Wohnhäuser an der Hertensteinstrasse aussehen sollen. zvg

Die Visualisierung zeigt, wie die sechs Wohnhäuser an der Hertensteinstrasse aussehen sollen. zvg

Die Bewilligung für eine Überbauung der ehemaligen Garage Hitz mit weiteren 24 Wohnungen soll bald erteilt werden. «Die Bautätigkeit hält an», sagt Gemeindeschreiber Anton Meier. «In den letzten Jahren wurden in Obersiggenthal viele Wohnhäuser gebaut.» Dies sei zum einen auf die tiefen Hypothekarzinsen zurückzuführen, die das Bauen attraktiv machen, zum anderen auf die Nachfrage nach Wohnungen. Wie viele Neuzuzüger es in Obersiggenthal durch die Wohnungen geben wird, weiss Meier nicht.

«Mit Ausnahme der Alterswohnungen, bei denen es sich eher um kleinere Wohneinheiten handelt, werden vor allem mittlere und grössere Wohnungen gebaut.» Laut Hans Ruedi Stierli von der Immotip AG, die für die Vermarktung der 26 Wohnungen an der Hertensteinstrasse zuständig ist, haben sich bereits über 200 potenzielle Käufer vormerken lassen. Die 21 Wohnungen im Gässliacker sind für Menschen ab 60 Jahren reserviert. «Der Standort ist für Alterswohnungen sehr gut geeignet, da die Strukturen des Alterswohnzentrums Gässliacker genutzt werden können», sagt Meier. Die Nachfrage nach altersgerechten Mietwohnungen sei sehr gross.

Hoffen auf mehr Steuerzahler

Eine so grosse Bautätigkeit – was bedeutet das für die Gemeinde und die Anwohner? «Die Baustellen werden die Bevölkerung nicht gross einschränken», sagt Meier. Die Baubewilligungen sind zwar erteilt, es sei aber noch nicht sicher, ob sie rechtskräftig werden. Deshalb steht der Baustart noch nicht fest. Für die Gemeinde kommt es nur zu kleinen Investitionen. «Die Groberschliessung ist bereits erstellt. Die Leitungen für Wasser und Kanalisation werden während des Baus verlegt. Die Kosten übernimmt die Bauherrschaft», sagt Meier.

Mehr Wohnungen bedeuten für die Gemeinde mehr Einwohner und somit mehr Steuerzahler. Trotz der vielen neuen Wohnungen hat die Einwohnerzahl bisher nur leicht zugenommen. Grund dafür sei, dass die Anzahl Bewohner pro Wohnung immer kleiner wird. «In grossen Wohnungen wohnen immer weniger Personen», sagt Meier.

Weitere grössere Bauprojekte sind in Obersiggenthal zurzeit nicht geplant. Im Trend sei aber weiterhin der Bau von kleineren Terrassenhäusern oder die Umnutzung und Verdichtung älterer Einfamilienhäuser.

Aktuelle Nachrichten