Niederrohrdorf
Gemeinderat Heinz Jossi gibt Rücktritt bekannt

SP-Gemeinderat Heinz Jossi (63) tritt Ende Legislaturperiode 2014-2017 zurück. «Es war eine sehr spannende Zeit. Wir haben immer gut zusammengearbeitet», blickt der Elektroingenieur zurück.

Merken
Drucken
Teilen
Gemeinderat Heinz Jossi (SP) tritt auf Ende 2017 zurück.

Gemeinderat Heinz Jossi (SP) tritt auf Ende 2017 zurück.

zvg

Am Freitagabend präsentierte Gemeinderat und Finanzvorsteher Heinz Jossi (SP) den anwesenden Stimmberechtigten das Budget 2017 von Niederrohrdorf. Was da noch niemand wusste: Es war das zweitletzte Mal. Denn Jossi wird auf Ende der Legislaturperiode 2014-2017 zurücktreten. «Es war eine sehr spannende Zeit. Wir haben immer gut zusammengearbeitet», sagt der 63-jährige Elektroingenieur rückblickend. Dies habe auch damit zu tun, dass das Gremium – mit Ausnahme von Gemeinderat Lukas Fus, der 2011 dazustiess – seit zwei Legislaturperioden Aufgaben gemeinsam bewältigt. «Das schweisst zusammen und bringt Kontinuität in die Gemeinde.»

Heinz Jossi tritt aus mehreren Gründen zurück. Zum einen will er verhindern, dass es wie bei den Gemeinderatswahlen im September 2009 zu einer Kandidatennot kommt. Damals traten gleichzeitig vier Gemeinderäte zurück. «Als wir die neue Legislaturperiode in Angriff nahmen, sagten wir, dass es in Niederrohrdorf zu keiner Rücktrittswelle mehr kommen soll», sagt Jossi. Zum anderen spricht er auch sein Alter an und dass er mehr Zeit mit seinen Grosskindern verbringen möchte. Heinz Jossi ist der einzige Gemeinderat, der zurücktritt: «Alle anderen haben sich dahin geäussert, dass sie weitermachen werden.» (ces)