Gebenstorf

Gemeinderat ist verärgert: «Vor der Moschee stehen zu viele Autos»

46 Autos dürften vor dem Islamzentrum höchstens parkieren, so der Gemeinderat. ZVG

46 Autos dürften vor dem Islamzentrum höchstens parkieren, so der Gemeinderat. ZVG

Überfüllter Parkplatz, versperrtes Trottoir: Der Gemeinderat hat die islamische Gemeinschaft zum Handeln aufgefordert, bis jetzt erfolglos. Nun droht die Gemeinde, Autos abzuschleppen.

Die islamische Gemeinschaft beschäftigt die Gebenstorfer Behörden weiter. Nach der Massenschlägerei Ende August, die schweizweit für Schlagzeilen sorgte und ein Gespräch mit dem Gemeinderat zur Folge hatte, sind es nun die überfüllten Parkfelder vor der Moschee, die im Gemeindehaus für Missmut sorgen.

«Seit einiger Zeit stellen wir fest, dass auf dem Parkplatz des islamischen Zentrums zeitweise weit mehr Autos parkieren, als erlaubt wären.» 46 Autos dürften vor dem ehemaligen Restaurant höchstens abgestellt werden. «Teilweise wird das Trottoir versperrt, die Fussgänger dadurch beeinträchtigt», teilt der Gemeinderat mit.

Bereits Anfang September dieses Jahres habe der Gemeinderat mit einer Delegation des Vereinsvorstandes Gespräche über die unhaltbare Situation geführt. «Der Vorstand versprach, das Parkplatzproblem innert nützlicher Frist zu lösen.

Bis heute sind jedoch keine ernsthaften Bemühungen seitens des Vereins erkennbar, und die Parkierungsprobleme verschärfen sich zunehmend», heisst es auf der Gebenstorfer Gemeindewebsite.

Der Gemeinderat hat die islamische Gemeinschaft erneut schriftlich aufgefordert, Lösungen zu suchen und die Behörde darüber in Kenntnis zu setzen. «Andernfalls drohen den fehlbaren Fahrzeugbesitzern im Interesse der öffentlichen Sicherheit entsprechende Bussen – oder das Abschleppen einzelner Fahrzeuge.»

Emra Alijevski von der islamischen Gemeinschaft sagt: «Wir sind uns bewusst, dass es ein Problem mit dem Parkplatz gibt, dass zu viele Autos hier abgestellt werden. Wir arbeiten daran, eine Lösung zu finden. Wir werden den Platz absperren müssen, sobald er voll besetzt ist.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1