An der Gemeindeversammlung am Mittwochabend in Oberrohrdorf waren von 2812 Stimmberechtigten insgesamt 79 Personen anwesend. Sie genehmigten die Rechnung 2018, dessen Gesamtergebnis um 1,6 Millionen Franken besser abschliesst als budgetiert. Auch sagte die Gmeind Ja zum Beitritt zum neuen «Gemeindeverband Bevölkerungsschutz und Zivilschutz Aargau Ost» und zu den Satzungen. Die Zusammenführung zur neuen Organisation «Aargau Ost» ist per 1. Januar 2020 geplant. Sie umfasst auf der Nord-Süd-Achse den Raum von Fislisbach bis Waltenschwil und von Westen nach Osten jenen von Villmergen bis Rudolfstetten mit total 28 Gemeinden und rund 100 000 Einwohnern.


Unter «Verschiedenes» gab Gemeinderätin Barbara Voser (FDP) bekannt, dass sie im ersten Halbjahr 2020 eine Auszeit von ihrem Amt nehmen wird. Vosers Ressorts werden derweil die vier anderen Gremiumsmitglieder übernehmen. (az)