Oberrohrdorf
Gemeindeversammlung war ein Abend fast ohne Gegenstimmen

Als letzte Gemeinde hat Oberrohrdorf den Leistungsvertrag mit der neuen Spitex Heitersberg abgesegnet. Diese wird ihren Betrieb am 1. Januar aufnehmen.

Dieter Minder
Drucken
Teilen
St. Martinskirche in Oberrohrdorf

St. Martinskirche in Oberrohrdorf

Peter Riner

Ebenso klar hat die Gemeindeversammlung dem Ausbau der Jugendarbeit und der Ergänzung der Tagesstrukturen an der Schule zugestimmt. Damit wird die Betreuung erstmals auch während 8 Ferienwochen angeboten. Für den Kreisel Staretschwil und die Sanierung der Badenerstrasse wurden 2,496 Millionen bewilligt, hier gab es 8 Gegenstimmen. Beim Kreisel wird der Bus nach Zürich wenden.

Das Budget mit einem gleichbleibenden Steuerfuss von 83% wurde einstimmig gutgeheissen. 9 Personen wurde einstimmig das Bürgerrecht von Oberrohrdorf zugesichert. Von den 2748 Stimmberechtigten hatten 178 die Gemeindeversammlung besucht.

Aktuelle Nachrichten