Baden

Geri Müller will nicht noch einmal für den Grossen Rat kandidieren

Der ehemalige Badener Stadtammann Geri Müller will vorerst nicht zurück in die Politik.

Der ehemalige Badener Stadtammann Geri Müller will vorerst nicht zurück in die Politik.

Um weitere Spekulationen über eine mögliche Kandidatur für den Grossen Rat zu verhindern, stellt der ehemalige Badener Stadtammann klar: Er will nicht kandidieren. Der Vorstand der Grünen im Bezirk Baden hatte ihn angefragt.

Jetzt ist es klar: Geri Müller plant vorerst kein politisches Comeback. «Um weitere Spekulationen über eine Kandidatur für den Grossen Rat zu vermeiden, möchte ich mitteilen, dass ich mich entschieden haben, die Einladung des Bezirksvorstandes der Grünen Baden zur Kandidatur für den Grossen Rat abzulehnen», schreibt Müller in einer Mitteilung vom Freitagnachmittag. «Ich möchte mich auf meine jetzigen Verpflichtungen konzentrieren. Ich danke den Kolleginnen und Kollegen für ihr Vertrauen und wünsche ihnen für die Wahlen viel Kraft, Mut und Erfolg.»

Geri Müller wurde im Herbst 2017 als Stadtrat und damit auch als Badener Stadtammann  nicht mehr wiedergewählt. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass der 59-jährige alt Nationalrat ab dem kommenden Sommer Schulleiter im Brugger Schulhaus Bodenacker wird. 

«Bedauern den Entscheid, aber akzeptieren ihn»

Ruth Müri, Badener Stadträtin und Co-Präsidentin der Grünen der Bezirk Baden, sagt: «Wir haben Geri Müller angefragt, weil er ein sehr engagierter und dossierfester Politiker mit grosser Erfahrung ist.» Nun habe er sich nach einer Bedenkzeit gegen eine Kandidatur entschieden. «Wir bedauern seinen Entscheid, aber akzeptieren das natürlich.» Nichtsdestotrotz werde der Vorstand der Bezirkspartei bei der Online-Nomination am kommenden Mittwoch eine starke Liste mit je 15 engagierten Frauen und Männern präsentieren, so Ruth Müri.

«Bildung ist mir seit je ein grosses Anliegen», schrieb Müller diese Woche der AZ. Das habe ihn dazu bewogen, sich in Brugg als Schulleiter zu bewerben. Beruflich engagierte sich er sich ab 1991 während über zehn Jahren auf der Sekundar- und Berufsschulebene, nachdem er sich ursprünglich zum psychiatrischen Pflegefachmann hatte ausbilden lassen. Sein Teilzeitamt als Schulleiter habe nun Vorrang.

Auf politischer Ebene gehörte Geri Müller unter anderem als Mitglied des Grossen Rats verschiedenen Bildungskommissionen an. Als Stadtrat von Baden war er während sieben Jahren im Schulvorstand. In der Stadt politisierte er für das Team Baden, auf kantonaler und nationaler Ebene für die Grünen.  

Meistgesehen

Artboard 1