Obersiggenthal
Guggenmusik aus der Konserve

"Himmel"-Retter Dominik Frei liess die fehlende Live-Guggenmusik zum Kinderumzug in Obersiggenthal vergessen

Daniel Vizentini
Merken
Drucken
Teilen
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht Obersiggenthal
24 Bilder
Kinderfasnacht Obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal
kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht obersiggenthal

kinder fasnacht Obersiggenthal Kinder Fasnacht Obersiggenthal

Daniel Vizentini

Da stand plötzlich Firmen-Co-Inhaber Dominik Frei in der Bäckerei Frei-Filiale im Nussbaumer Markthof — nicht der echte, sondern dessen grossen Maske als Fasnachtskostüm. «Ich komme nur vorbei, um zu schauen, ob ihr auch wirklich arbeitet», sagte er den sichtlich amüsierten Mitarbeiterinnen hinter der Vitrine. Stolz spazierte er durch den Laden, sprach die Gäste an und druckte ihnen Aufkleber auf die Kleidung mit einem Foto von Dominik Frei und der Aufschrift «im 7-ten Himmel».

Im Gegenzug hörte er vielfach als Antwort: «Danke, dass Sie den Himmel übernommen haben. Das war das Beste, was passieren konnte.» Der Mann im Kostüm drin war zwar nicht Dominik Frei, nahm die Danksagungen aber gerne an und posierte für Fotos. Auf Anfrage gab er seine wahre Identität nicht bekannt, versicherte aber, dass er an jedem Fasnachtstag jeweils drei Auftritte habe in der Region.

Keine «Finkechlopfer»

Im Vordergrund standen am Samstagmorgen aber die Kinder: Um 11.11 Uhr ging ihr Umzug los. Als niedliche Maikäfer, starke Löwen, Piraten, Hexen, Feen, Astronauten, FBI-Agenten oder Superhelden wie Hulk, Spiderman oder «The Flash» stolzierten sie vom Markthof her über Kirchweg, Feldstrasse, Schulstrasse und wieder zurück. Angeführt wurden sie von den «Finkechlopfern» aus Nussbaumen, die den Umzug organisierten.

Guggenmusik spielten sie aber nicht. Sie zogen einen kleinen Wagen, auf dem aus einem Lautsprecher Guggenaufnahmen ertönten. Wegen zu grossem Mitgliederschwund hatten die «Finkechlopfer» letzten September bekannt gegeben, dass sie diese Saison nicht spielfähig sein würden.
Für die Kinder gab es dafür gratis Wienerli und Brot. Später spielten dann die Guggen «Steibruchschränzer» aus Würenlingen, «Dättschwiler05» und «Rohrdorfer Chessler» im überdachten Markthof. Die «Finkechlopfer» standen am Wochenende noch im Bar-Wagen auf dem Badener Schlossbergplatz. Am Dienstagabend organisieren sie die «Uuslumpete» in Nussbaumen.