Für einige in der Region ist es der Ort, in dem sie zum ersten Mal in den Ausgang gingen: Die Halle 36, heute Teil des Kongresszentrums Trafo, war als Kultur- und Partylokal jahrelang Schauplatz legendärer Veranstaltungen in Baden.

Nach ihrer Schliessung im Jahr 2000 stand die Halle lange Zeit leer, nach der Renovierung des Trafos wurde sie nur noch hie und da für Events benutzt. Die letzte «Big Blue»-Party in der alten Halle 36 datiert vom Jahr 2006.

Simon Lutz, der damalige Mitorganisator der Party, will nun an die guten alten Zeiten anknüpfen: Gemeinsam mit Daniele La Pia und Thuri Hardmeier veranstaltet er morgen Samstag die «Halle 36 reloaded»-Party.

Damit die alten Halle-36-Gefühle mehr als acht Jahre nach der letzten Party wieder auferleben können, setzten die drei Organisatoren auf das altbewährte Rezept: Tanzmusik querbeet durch alle Stilrichtungen, ein unkompliziertes Ambiente und Einlass ab 25 Jahren. «Gerade für das Publikum ab 30 läuft in Baden viel zu wenig», sagt der 41-jährige Simon Lutz.

Zudem seien in den letzten Jahren neben den Kulturräumen auch viele Partylokale in Baden ausgestorben. Brennpunkt, Claque Keller, Ventil, Merkker oder eben die Halle 36 – die Liste der Orte, in denen er Partys mitveranstaltet hat und die inzwischen geschlossen wurden, ist lang. Bis auf wenige Highlights herrsche Einheitsbrei auf den verbliebenen Tanzpisten der Stadt. «Wir wollen unseren Gästen deshalb etwas bieten, was sie nicht jedes Wochenende erleben.»

Lange für die Halle gekämpft

Damit die Organisatoren in der frisch renovierten Halle 36 wieder eine Party feiern durften, mussten sie ungefähr ein Jahr lang dafür kämpfen. Dies weil die neue Halle gar nicht als Partylokal gedacht ist. Zudem interessierten sich noch andere für die Halle. «Wir sind sehr stolz darauf, den Zuschlag erhalten zu haben», sagt Simon Lutz, der sich und sein Team als «nebenberufliche Profis» bezeichnet. «Wir organisieren schon seit Jahren die Outdoorpartys auf dem Trafoplatz», sagt er. «Dass uns die Stadt das Gelände exklusiv anvertraut, nehmen wir als Zeichen, dass wir es wohl nicht so schlecht machen.»

Die Party am Samstag wird ein erster Testlauf. Geht alles reibungslos über die Bühne, hoffen die Organisatoren, die Party regelmässig zwei Mal im Jahr durchführen zu können. «Wir haben zwei Ziele: Den etwas älteren Partygängern etwas tolles bieten und keine Reklamationen von aussen erhalten», sagt Lutz. Und auch wenn die renovierte Halle nicht als Partyraum gedacht ist: Dank schalldichten Fenstern sollte kaum Lärm nach aussen dringen, ganz anders als früher.

Neu spannen die Organisatoren auch mit dem Trafo Hotel zusammen: Für 99 Franken gibts für die Partygänger zwei Eintritte und eine Übernachtung in einem Doppelzimmer im Hotel nebenan, mit spätem Auschecken am Sonntag. Die Organisatoren hoffen auf volles Haus, so wie damals 2006. Der Vorverkauf sei jedenfalls gut angelaufen. «Wir erwarten eine coole Mischung von Leuten an der Party.»

Party «Halle 36 reloaded», Sa 11. April, 22 Uhr, Trafo Baden. Einlass ab 25 Jahren.