Gebenstorf
Halteverbot vor Schulen soll Eltern-Taxis zurückdrängen

Gemeinderat, Schulpflege und Verkehrskommission haben genug von Eltern, die ihre Sprösslinge mit dem Auto so nahe wie möglich ans Klassenzimmer kutschieren. Vor den Gebenstorfer Schulanlagen gilt deshalb schon bald ein Halteverbot.

Merken
Drucken
Teilen

Der Gemeinderat hat auf Antrag von Schulpflege bzw. der Verkehrskommission entschieden, vor den Schulanlagen Brühl, Vogelsang, Dorf und Kindergarten Rieden Halteverbotslinien zu ziehen. Die Regionalpolizei wird zudem laut Mitteilung des Gemeinderates beauftragt, die Verbote «im sinnvollen Rahmen» zu kontrollieren.

Gefährliche Situationen

Grund für diese Massnahme: Immer mehr Eltern fahren ihre Kinder zur Schule und holen diese nach dem Unterricht wieder mit dem Auto ab. «Oft stehen Autos bei laufendem Motor auf Strasse und Trottoir, was den Verkehr behindert», sagt Gemeindeschreiber Stefan Gloor der az. Dadurch könnten gefährliche Situationen entstehen.

Zudem sei es mit Blick auf die Prävention das beste, wenn Kinder zu Fuss zur Schule gehen würden. «Wir wollen jedoch niemandem verbieten, die Schüler in den Unterricht zu fahren», relativiert Gloor. Es gebe dafür jedoch in der Nähe der Schulanlagen genügend Ausweichmöglichkeiten zum Parkieren. (pi)