Ennetbaden
Happy Birthday: Eine Blaskapelle feiert ihren Zwanzigsten

Fritz Hug ist der Gründer der «original Rotberg Musikanten» in Ennetbaden. Die Blaskapelle feiert heute ihr 20-jähriges Bestehen. Und noch immer läuft alles wie geschmiert: 20 Auftritte pro Jahr absolviert die Kapelle.

Katja Ramseier
Merken
Drucken
Teilen
Fritz Hug, der Gründer der «original Rotberg Musikanten».Alex Spichale

Fritz Hug, der Gründer der «original Rotberg Musikanten».Alex Spichale

Vor 20 Jahren fing alles an: Fritz Hug war damals noch Dirigent der Musikgesellschaft Villigen. «Dort gab es ein paar sehr gute Bläser, die unterfordert waren», sagt er. Daher setzte sich Hug mit den unterforderten Bläsern zusammen. Gemeinsam entschieden sie sich, eine Blaskapelle zu gründen – die «original Rotberg Musikanten».

Seit 61 Jahren musiziert Fritz Hug

Fritz Hug fing schon im zarten Alter von neun Jahren mit dem Musizieren an. Damals lernte er Akkordeon. Um bei der Dorfmusik mitspielen zu können, musste er jedoch ein anderes Instrument erlernen. Hug entschied sich für die Trompete. Auch als er zum Militärdienst antrat, wollte er die Musik nicht in den Hintergrund stellen – daher spielte er bei der Militärmusik. Als nach Jahren des Musizierens ein Dirigent ihn auf das Dirigieren ansprach, glaubt Hug nicht an sein Talent. Trotzdem absolvierte er nebenberuflich die dreijährige Ausbildung zum Dirigenten. Nach seinem Abschluss dirigierte er bei mehreren Vereinen – bis er schliesslich 2002 die «original Rotberg Musikanten» gründete.

Die Kameradschaft ist das A und O

Probleme, neue Mitglieder zu finden, hatten die «original Rotberg Musikanten» nie, sagt Hug. «Wir hatten das Glück, dass unsere Mitgliederzahl jedes Jahr anstieg.» Momentan seien sie zu sechzehnt – darunter seien sechs der zwölf Gründermitglieder. Fritz Hug ist trotz seiner 70 Jahren noch nicht bereit, sein Amt als Leiter abzutreten. «Trotzdem ist ein möglicher Nachfolger schon in Sicht.»

Die Blaskapelle «original Rotberg Musikanten» hat etwa zwanzig Auftritte pro Jahr. «Im Winter haben wir weniger Auftritte, dann studieren wir neue Stücke ein», sagt Hug. Die Blaskapelle, die vor allem böhmische Blasmusik spielt, ist vor allem in der Region sehr gefragt. «Wir gehen aber auch oft über die Grenze, um in Deutschland zu spielen.» Und auch im Raum Zürich hatte die Blaskapelle schon mehrere Auftritte.

«Ich hoffe, dass die ‹original Rotberg Musikanten› noch viele Jahre erhalten bleibt», sagt der Gründer. «Es geht bei uns nicht nur um das Musikmachen, sondern auch um die Kameradschaft.» Der Verein unternimmt regelmässig Reisen. «Wir legen viel Wert auf einen guten Zusammenhalt. Man könnte sagen, dass wir wie eine grosse Familie sind», sagt Hug.