Umweltarena
Hier entsteht das Ökologie-Zentrum der Schweiz

Wie ein dort gelandetes Raumschiff liegt die Umwelt Arena mitten im Industriegebiet von Spreitenbach. Sie ist ein eleganter Bau, bedeckt mit Solarzellen. Im August 2012 soll die schweizweit einzigartige Anlage eröffnet werden.

Dieter Minder
Merken
Drucken
Teilen
Die Impressionen zur Umweltarena
6 Bilder
Walter Schmid Initiant und Bauherr der Umwelt Arena Spreitenbach

Die Impressionen zur Umweltarena

Gestern Abend fand die Aufrichtefeier statt. Rund 500 Gäste hatte Initiant und Bauherr Walter Schmid dazu eingeladen. In seiner Ansprache lobte Schmid vor allem die Kompetenz, Flexibilität, Zusammenarbeit und Zuverlässigkeit der beteiligten Bau- und Fachleute. Nur dank dem Einsatz aller Beteiligten könne bereits 376 Tage nach dem Spatenstich Aufrichte gefeiert werden.

Im August soll die Umwelt Arena eröffnet werden. Dank der Umwelt Arena wird Spreitenbach ein ganz neues Image erhalten. Bisher vor allem bekannt wegen seiner Einkaufszentren, wird die Gemeinde im Limmattal nun zum ökologischen Zentrum der Schweiz.

Anstelle eines Tännchens, das traditionellerweise bei der Aufrichte auf ein Haus gestellt wird, wurde im Atrium der Umwelt Arena ein Windrad aufgestellt. Vertreter der Baubranche produzierten an der Feier mit speziellen Fahrrädern Strom, und hievten so das Windrad in die Höhe.

Zuvor hatten sich in einem Podiumsgespräch unter Leitung von Hannes Britschgi, Bruno Dobler (Zürcher Kantonalbank), Jürg Peritz (Coop Schweiz), Kurt Lüscher (Erdgas Zürich AG), Peter C. Beyeler (Regierungsrat), Pascal Previdoli (Bundesamt für Energie) und Walter Schmid zu Energiefragen geäussert.