Baden

Hier hat nur das Stück «Lampefieber»: Bühne frei für die Kinder

Junge Künstler bei der Aufführung desletzten «Lampefieber»-Projekts.Az Archiv

Junge Künstler bei der Aufführung desletzten «Lampefieber»-Projekts.Az Archiv

Im Theaterworkshop können Jugendliche in regelmässigen Kursen ihr künstlerisches Talent entdecken. Für das nächste Projekt zum Thema «Reisen» werden noch Artisten gesucht.

Im Rampenlicht auf der grossen Bühne stehen, das macht der Theaterworkshop «Lampefieber» möglich. Kinder und Jugendliche zwischen fünf und sechzehn Jahren können in regelmässigen Kursen auf spielerische Art ihr künstlerisches Talent entdecken. Im Juni mündet das Projekt in einer Vorstellung im Badener Theater im Kornhaus (ThiK). Bereits 35 Kinder machen beim Projekt mit, weitere Bühnenstürmer können sich noch bis Montag, 3. Oktober, anmelden. Nach den Herbstferien starten die Theaterkurse.

Die Schauspielerin Simona Hofmann hat «Lampefieber» vor drei Jahren ins Leben gerufen. «Kinder und Jugendliche können auf ungezwungene Art und Weise das Theaterspielen kennenlernen», sagt Hofmann. Dabei werden nicht nur Texte auswendig gelernt und Kostüme anprobiert, vielmehr handelt es sich um ein Bewegungstheater: Tanz und Akrobatik sind Teil des Programms.

Keine Castings für die Kinder

Das Thema des vierten Workshops ist Reisen. Wobei das Stück erst in Zusammenarbeit mit den jungen Artisten entstehen wird. «Kinder sind eine Inspirationsquelle», sagt Hofmann. Geleitet wird der Workshop vom Regisseur Philipp Boë, der unter anderem das Festspiel «Universus» an der Badenfahrt konzipiert. «Wir arbeiten ausschliesslich mit Profis zusammen», erklärt Hofmann. Nur die Kinder müssen keine sein. So gibt es kein Casting, jeder darf mitmachen. «Es ist wichtig, auf jedes Kind einzeln einzugehen. Wer nicht gerne spricht, darf sich auch durch Bewegungen ausdrücken auf der Bühne.» Das Theater heisse genau deshalb «Lampefieber», denn auch die Kinder sind nervös beim ersten Auftritt. «Meistens gehen sie aber viel freier und verspielter mit der Nervosität um als Erwachsene», so Hofmann. Die Kinder sollen aus sich herauskommen können und die Spielfreude ausleben dürfen.

Regeln gibt es aber trotzdem. «Mit so vielen Kindern geht es eben schon wild zu und her.» Geprobt wird nicht mit allen Kindern auf einmal: Nach Alter getrennt besuchen die jungen Schauspieler ihre Kurse. Kurz vor der Abschlussvorstellung treffen alle an Probewochenenden aufeinander.

«Lampefieber»: Anmeldung für Theaterworkshop noch bis zum Montag, 3. Oktober,
unter: www.lampefieber.ch

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1