Alles muss weg! Ausverkauf im Saturn – Rabatte bis zu 70 Prozent! Da brennen bei vielen die Sicherungen durch: «Ich bin schon rund 25 Jahre im Detailhandel tätig. Aber so etwas habe ich noch nie erlebt», sagt Patrick Stäuble, Centerleiter vom Shoppi Tivoli in Spreitenbach, auf Anfrage der Aargauer Zeitung.

Um punkt 9 Uhr eröffnet die Saturn-Filiale den Laden. Bereits um 6.30 Uhr harren die ersten Kunden vor dem Geschäft aus. Eine Stunde vor Eröffnung warten schon mehrere hundert Personen auf die Schnäppchenjagd. Als der Laden die Tore öffnet, stehen gegen 1000 Personen an.

Kunden stürmen den Saturn-Laden in Spreitenbach

Kunden stürmen den Saturn-Laden in Spreitenbach.

Rund 20 Sicherheitskräfte stehen laut Leserreportern im Einsatz und sorgen für Recht und Ordnung. Selbst die Kantonspolizei Aargau steht mit Gesetzeshütern im Einsatz. Sie können den Besuchern nur gestaffelt Einlass gewähren. Centerleiter Stäuble schätzt kurz vor Mittag bis zu 2000 Besucher.

Vier Tage Ausverkauf – von wegen

Ursprünglich lancierte Saturn am Mittwochmorgen einen viertägigen Ausverkauf. «Es sieht nun so aus, als ob der Ausverkauf nicht vier Tage dauern würde. Bereits die Hälfte der gesamten Ware ist verkauft», so Stäuble.

Kein Wunder, dass bereits gegen 11 Uhr erste enttäuschte Besucher zu sehen sind: «Die Geräte, die ich wollte, sind natürlich bereits vergriffen. Ich gehe ohne Einkaufstaschen nach Hause», so ein Leser.