Gebenstorf
Hier zieht ein tierischer Dschungelumzug durchs Dorf

In Gebenstorf zogen die Kinder verkleidet zum Motto Dschungelparty durchs Dorf. Trotz Schulferien verkleideten sich rund 50 Kinder.

Patrick Hersiczky
Drucken
Teilen
14 Bilder
Fasnacht Gebenstorf 2018

Patrick Hersiczky

Wie es sich für die fünfte Jahreszeit gehört, gibt es Zeitangaben nur als Schnappszahlen: So startete der Kinderumzug Punkt 14.14 Uhr. Gegen 50 Kinder zogen verkleidet zum Motto Dschungelparty durch Gebenstorf. Laute Guggenmusik begleitete das bunte Treiben, und auf den Fasnachtswagen wurde eine Konfettikanone nach der anderen geladen. Ein farbiger Konfettiregen legte sich über den grauen Himmel.

«Es ist zwar nie ideal, wenn Schulferien und Fasnacht zusammenfallen», sagt Dominik Keller, Präsident des Kinderumzuges. «In den letzten Jahren haben wir am Umzug aber immer etwa gleich viele Kinder.» Dominik Keller beobachtet jedoch, dass es in früheren Jahren mehr Zuschauer hatte. Dennoch kann sich UEFAKO, die Veranstalterin des Kinderumzuges, nicht über zu wenige Helfer beklagen. «Für das Komitee und die Jury haben wir immer genug Leute. Dies hat sicher damit zu tun, dass es ein Anlass für Kinder ist», so Keller.

Unter den 25 Helfern von UEFAKO sind auch fünf Jury-Mitglieder. Diese bewerten in drei Kategorien – Einzelmaske, Paare, Gruppen – die jungen Fasnächtler. Dabei wird darauf geachtet, ob das Motto umgesetzt worden ist. Zusätzliche Punkte verteilt die Jury für aufwendig selber gestaltete Kostüme. Einigen Kindern war aber ihr Lieblingskostüm wohl lieber als die Aussicht auf den ersten Rang bei der Maskenprämierung: So sah man etwa Spiderman, Superman und Cowboys. Und natürlich nicht zu vergessen die Mädchen im Prinzessinnenkostüm. Wo schon – wenn nicht an der Fasnacht – gibt es so viele Prinzessinnen.

Aktuelle Nachrichten