Würenlos
Im Kloster Fahr wurde auf das neue Jahr angestossen

Die Würenloser feierten im Kloster Fahr das neue Jahr und ein 10-Jahr-Jubiläum. Bei der Neujahrsrede machte eine Kuh dem neuen Gemeindeammann Konkurrenz, indem sie lauthals "mit-muhte".

Merken
Drucken
Teilen
Neujahrsapéro Kloster Fahr Würenlos
11 Bilder
Neujahrsapéro Impressionen aus Fahr Impressionen Neujahrsapéro
Neujahrsapéro Impressionen vom Neujahrsapéro Würenlos. Im Bild: Priorin Irene und Gemeindeammann Anton Möckel.
Neujahrsapéro Impressionen aus den Kloster Fahr. Gemeindeammann Anton Möckel hält seine erste offizielle Rede.
Neujahrsapéro Impressionen aus dem Kloster Fahr.
Neujahrsapéro Impressionen aus dem Kloster Fahr.
Neujahrsapéro Impressionen Neujahrsapéro
Neujahrsapéro Impressionen Neujahrsapéro
Neujahrsapéro Impressionen Neujahrsapéro
Neujahrsapéro Priorin Irene.
Neujahrsapéro Priorin Irene und Gemeindeammann Anton Möckel.

Neujahrsapéro Kloster Fahr Würenlos

Fabio Baranzini | Baranzini Fotografie und Texte GmbH | www.baranzini.ch

Rund 200 Würenloser folgten der Einladung der Gemeinde zum Neujahrsapéro. Der Weg führt dabei durch den Kanton Zürich. Denn das Kloster Fahr ist eine Enklave, die von zürcherischem Gemeindegebiet umschlossen ist. Trotzdem gehört es zum Kanton Aargau – und seit genau zehn Jahren offiziell zur Gemeinde Würenlos. Dass trotz des längeren Weges so viele Gäste gekommen sind, damit haben die Nonnen nicht gerechnet. Für den Gottesdienst vor dem Apéro mussten sie darum noch zusätzliche Stühle in die Kirche schleppen. Auf dem Platz vor dem Stall des Klosters hielt anschliessend der neue Gemeindeammann Anton Möckel seine erste offizielle Rede. Dabei machte ihm eine der Kühe im Stall Konkurrenz, indem sie lauthals «mit-muhte». Möckel verzog jedoch keine Miene und brachte seine Rede in Rekordzeit zu Ende. «Ich habe mir selbst versprochen, nie länger zu reden, als dass ich mir selber zuhören würde», sagte er später mit einem Schmunzeln dazu. Den offiziellen Anstoss zum neuen Jahr durfte Priorin Irene vom Kloster Fahr übernehmen. Nach einem Dank und guten Wünschen klirrten die Gläser und die Würenloser machten sich genüsslich über das Sandwich-Buffet her. (TAN)