Fislisbach/Stetten
Im November hat die Regionalpolizei 307 zu schnelle Fahrzeuge gemessen

In Fislisbach und Stetten waren auf der Oberrohrdorfer-, Badener- und Busslingerstrasse 307 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Dies hat die Regionalpolizei im November mit mehreren Geschwindigkeitskontrollen festgestellt.

Merken
Drucken
Teilen
Badenerstrasse in Fislisbach. Archiv

Badenerstrasse in Fislisbach. Archiv

Die Regionalpolizei Rohrdorferberg-Reusstal hat im November Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Anfang Monat in Fislisbach auf der Oberrohrdorferstrasse wurden 916 Fahrzeuge kontrolliert, davon haben 149 Lenker die Geschwindigkeitsbegrenzung überschritten. Auf der Badenerstrasse hat die Regionalpolizei 748 Fahrzeuge gemessen, dort waren es 99 Übertretungen.

In Stetten hat die Regionalpolizei auf der Busslingerstrasse gemessen. Erfasst wurden bei der Kontrolle 698 Fahrzeuge, davon waren 59 zu schnell unterwegs. In Fislisbach betrug die höchst gemessene Geschwindigkeit in einer 50 km/h-Zone 88 km/h, in Stetten 73 km/h, wie die beiden Gemeinden mitteilen.