Baden
In Baden fährt jetzt die «Fiat-Panda-Lok» ein

Für einmal ist der kleine Fiat Panda ganz gross: Ein Jahr lang fährt eine Lokomotive der SBB mit einer Fiat-Panda-Folie beklebt durch die Schweiz. Gestern fand der Lancierungsevent für die Werbeaktion statt.

Merken
Drucken
Teilen

Hinter dem Bahnhof Baden fuhr die 20-jährige Lokomotive vom Typ Re 460 hinter einem Fiat-Panda-Vorhang hervor auf ein Nebengeleise. Aus dem Führerstand stiegen Eric Laforge, Managing Director von Fiat Schweiz, und Stephan Pfuhl, Leiter Fernverkehr von den SBB.

«Wir weihen die neue Lokomotive in Baden ein, da die Stadt mit der Spanischbrötlibahn die längste Eisenbahn-Tradition der Schweiz hat», sagte Pfuhl vor den versammelten Journalisten.

Die Eisenbahn und der neue Fiat Panda hätten eines gemeinsam: Sie würden die perfekte Kombination aus Ökologie und Leistung besitzen. «Deshalb sehen wir diese Zusammenarbeit als wichtiges Element an», sagte Pfuhl.

Eric Laforge von Fiat sagte: «Es macht uns sehr stolz, dass wir diese Lok während eines ganzen Jahres auf den Gleisen der SBB finden werden.» Dann wurden die Champagnerflaschen geschüttelt und die Lokomotive so offiziell «getauft». (hug)