Der 43-jährige Mann war um Mitternacht zu Fuss vom Bahnhof Baden in Richtung Rieden unterwegs. Auf der Badstrasse in Ennetbaden wurde er von vier Personen angegriffen. Sie verlangten zuerst Geld, liessen dann aber von ihrem Opfer ab. Der Angegriffene wurde leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Wenige Minuten später meldete sich eine weitere Person bei der Polizei. Ein 16-Jähriger gab an, kurz vor Mitternacht ebenfalls Opfer eines Raubversuches geworden zu sein. Er hatte sich mit einem Kollegen beim Parkhaus Zentrum in Ennetbaden aufgehalten, als drei Unbekannte von ihm Geld verlangten.

Als er davonrennen wollte, wurde er zuerst festgehalten. Der Jugendliche konnte sich losreissen und flüchten. Das Opfer bemerkte wenig später das Fehlen seines Portemonnaies. Ob er es verloren hatte oder ob es ihm gestohlen wurde, ist noch unklar. Trotz intensiver Fahndung konnten die Täter entkommen, wie die Polizei am Montag berichtete.

Die Polizei sucht nach Zeugen: Die drei oder vier Männer, sind zirka 20 Jahre alt, 180 cm gross, schlank und dunkel gekleidet. Laut Aussagen der Opfer waren die Täter vermummt. Wer Hinweise machen hin, meldet sich bei der Kantonspolizei Baden, Fahndung Ost, unter Telefon 056 200 11 11.