Killwangen
Innerorts mit 113 km/h: 18-Jähriger muss neuen Führerausweis abgeben

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal fuhr am Wochenende ein Automobilist so schnell, dass ihm sein kürzlich erlangter Führerausweis auf der Stelle abgenommen wurde.

Drucken
Teilen
Der Raser wurde mit 113 Stundenkilometern auf dem Tacho erwischt.

Der Raser wurde mit 113 Stundenkilometern auf dem Tacho erwischt.

Fotolia

Die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal führte am Sonntag eine Geschwindigkeitskontrolle in Killwangen, Zürcherstrasse, durch. Dabei wurde ein 18- jähriger Grieche aus der Region im Innerortsbereich mit einer Geschwindigkeit von 113 km/h gemessen. Er konnte in der Folge durch eine Patrouille der Kantonspolizei Aargau angehalten werden.

Der Anfangs diesen Monat erteilten Führerausweis auf Probe wurde ihm umgehend abgenommen, das Auto beschlagnahmt, wie die Kantonspolizei mitteilt. Die Kantonspolizei Aargau übernahm, wie in diesen Fällen üblich, die Fallbearbeitung von der kontrollierenden Regionalpolizei wegen krasser Geschwindigkeitsmissachtung (SVG 90 Absatz
3).

Aufgrund der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung wurde die zuständige Staatsanwaltschaft Baden verständigt. Diese eröffnete eine Strafuntersuchung.