Baden
IT-Firma Avectris mit klarer Umsatzsteigerung: «Schweizer Spielwiese ist gross genug für uns»

Der IT-Dienstleister, der rund 280 Mitarbeiter beschäftigt, legte im abgeschlossenen Geschäftsjahr um 33 Prozent zu. Der CEO Thomas Wettstein zeigt sich sehr zufrieden.

Merken
Drucken
Teilen
Avectris-CEO Thomas Wettstein: «2017/18 war bisher das herausforderndste Geschäftsjahr in unserer Geschichte.»

Avectris-CEO Thomas Wettstein: «2017/18 war bisher das herausforderndste Geschäftsjahr in unserer Geschichte.»

Alex Spichale

Avectris hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2017/18 um 33 Prozent gesteigert, von 67,1 Mio. Franken auf 89,5 Mio. Franken. Das ausserordentliche Umsatzwachstum sei Kundenprojekten, Beratungsmandaten und der Übernahme von Betriebsverantwortungen zu verdanken, teilte das Unternehmen mit Hauptsitz in Baden am Mittwoch mit.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr akquirierte Avectris 19 Neukunden aus diversen Branchen: Dazu zählen Finanzdienstleister, das Gesundheitswesen, Industrie sowie Versorger.

Um dem Wachstum Rechnung zu tragen, sei Avectris auch personell gewachsen und habe im vergangenen Geschäftsjahr zahlreiche neue Mitarbeitende angestellt, heisst es in der Mitteilung weiter. Dadurch zählt das Unternehmen nun insgesamt 282 Angestellte.

Thomas Wettstein, CEO der Avectris, kommentiert das Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres mit Zufriedenheit: «2017/18 war bisher das herausforderndste Geschäftsjahr in unserer Geschichte. Zahlreiche Grossprojekte sowie die gleichzeitige Integration der neuen Kolleginnen und Kollegen haben die Organisation gefordert, gleichzeitig aber viele Erfolgserlebnisse geschaffen.»

Bekenntnis zum Standort Baden

Die Axpo-Tochtergesellschaft war 14 Jahre lang unter dem Namen Axpo Informatik AG tätig. Im Juni 2015 folgte der grosse Umbruch: Die damalige Service-Abteilung richtete sich neu aus – und schaffte als Avectris den Sprung zum eigenständigen IT-Dienstleister. Anfang dieses Jahres gab das Unternehmen ein Bekenntnis zum Standort Baden ab: Im sogenannten Tresor, dem ehemaligem Buchhaltungssitz der ABB, wurden unmittelbar neben dem Hauptsitz zusätzliche Büroräume bezogen.

Und Thomas Wettstein erklärte im Februar: «Wir haben ein paar wenige internationale Kunden, doch die Spielwiese auf dem Schweizer Markt ist für uns gross genug. Wir konzentrieren uns vor allem auf die Deutschschweiz.» Daher sei der Standort Baden optimal, «weil wir innerhalb von 90 Minuten bei allen Schweizer Kunden persönlich vor Ort sein können».

Bereits im vergangenen Geschäftsjahr lagen die Finanzergebnisse von Avectris deutlich über den Erwartungen, und der Umsatz war um fünf Millionen Franken angestiegen. Thematisch liegt der Fokus des Unternehmens unter anderem auf hybriden Cloud-Lösungen, Beratungsdienstleistungen mit Schwerpunkt IT-Security und Business Continuity, Outsourcing, Collaboration und IT-Service Management. (PKR)