Gebenstorf

Jahrelang prägte sie das Dorfbild, jetzt will die Gemeinde die alte Turnhalle abreissen

Das Turnhallen-Gebäude prägte das Dorfbild jahrzehntelang. Foto von Juli 1993.

Das Turnhallen-Gebäude prägte das Dorfbild jahrzehntelang. Foto von Juli 1993.

Die Parzelle soll für rund 2,5 Mio. Franken verkauft werden. Im Sommer wird über den Abbruch abgestimmt.

Boxkämpfe, Fasnacht und Gemeindeversammlungen: Jahrzehntelang spielte sich im Gebäude an der Landstrasse ein wesentlicher Teil des Dorflebens ab, hier waren ursprünglich Turnhalle und Gemeindehaus untergebracht und zuletzt auch das Jugendlokal. Bis 2013 wurde in der «alten Turnhalle Landstrasse» Sport betrieben, seither steht sie leer.

Der Gemeinderat plant nun den Verkauf des Areals – er hat die Parzelle bereits umzonen und einen Gestaltungsplan ausarbeiten lassen. «Gebenstorf ist auf den Ertrag aus dem Verkauf angewiesen, damit andere Investitionen zum Beispiel für den Schulraum finanziert werden können», erklärt Gemeindeschreiber Stefan Gloor. Rund 2,5 Millionen Franken soll der Parzellenverkauf der Gebenstorfer Gemeindekasse einbringen.

Abstimmung am 9. Juni

Die 104 Jahre alte Halle soll möglichst schnell abgerissen werden, damit die Risiken für den neuen Grundeigentümer sinken und ein rascher Verkauf des Landes Tatsache wird. «Der Käufer soll sich nicht auch noch um den Abbruch des Gebäudes kümmern müssen», erklärt Gloor. Die Abbruchbewilligung wurde bereits erteilt, Einsprachen gab es keine. Und doch braucht es noch die Zustimmung der Stimmbevölkerung: Dies, weil sich die Kosten für den Abbruch inklusive Schadstoffsanierung auf rund 200 000 Franken belaufen. «Diese Kosten werden im Verkaufspreis aufgerechnet, der neue Eigentümer wird sie übernehmen müssen»,sagt Gloor. Über den Kreditantrag für den Hallen-Rückbau wird an der Gemeindeversammlung vom 9. Juni abgestimmt.

Für den Abbruch der Halle gebe es weitere Gründe, beispielsweise könne so auf die jährlich wiederkehrenden Kosten verzichtet werden, die für die Gebäudeversicherung sowie für Gas und Strom nach wie vor anfallen. Durch einen Abbruch könne auch Vandalismus verhindert werden.

Vor drei Jahren wurde in Gebenstorf die Mehrzweckhalle Brühl eingeweiht, bestehend aus einer Dreifachturnhalle mit Bühne, Foyers, Aula und diversen Mehrzweckräumen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1