Tödlicher Unfall
«Jede Hilfe kam zu spät»: Autofahrerin (27) kracht frontal in Strommasten

Eine 27-jährige Autofahrerin kam in Künten von der geraden Strasse ab und kollidierte frontal mit einem Strommasten. Die Frau wurde in ihrem Personenwagen eingeklemmt und verstarb noch auf der Unfallstelle.

Merken
Drucken
Teilen

Eine junge Autofahrerin kam am Montagabend um zirka 18.10 Uhr in Künten von der Fahrbahn ab und kollidierte heftig mit einem Strommasten, der wenige Meter neben der Strasse steht.

Die 27-jährige Schweizerin wurde in ihrem stark beschädigten Fahrzeug eingeklemmt. Polizei und Ambulanz seien rasch vor Ort gewesen und hätten einen Rettungshelikopter beigezogen, sagt Roland Pfister, Medienchef der Kantonspolizei Aargau zu «TeleM1».

Doch das half nichts. «Leider kam jede Hilfe zu spät. Die Lenkerin verstarb noch auf der Unfallstelle.»

Eine 27-jährige Seat-Fahrerin kam in Künten von der Strasse ab und kollidierte frontal mit einem Strommasten.
8 Bilder
Eine 27-jährige Seat-Fahrerin kam in Künten von der Strasse ab und kollidierte frontal mit einem Strommasten.
Die Junge Frau aus dem Bezirk Bremgarten verstarb noch am Unfallort.

Eine 27-jährige Seat-Fahrerin kam in Künten von der Strasse ab und kollidierte frontal mit einem Strommasten.

Peter Rippstein/Tele M1

Die zuständige Staatsanwaltschaft Baden hat eine Untersuchung eröffnet, die Kantonspolizei Aargau die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen. Die Lenkerin war von Künten auf einem geraden Stück der Künterstrasse in Richtung Stetten unterwegs gewesen. «Es laufen intensive Abklärungen im Umfeld der Verstorbenen, was der Hintergrund dafür sein könnte», sagt Polizeisprecher Pfister. Laut Pfister gibt es Augenzeugen, die den Unfall gesehen haben.

Für die Dauer der Tatbestandaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Künterstrasse bis kurz nach 21 Uhr gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Die Kantonspolizei in Baden bittet Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich via folgende Telefonnummer zu melden: 056 200 11 11. (sae/pz)