Baden
Jetzt kommen die Bagger: Das «La Cappella» wird abgerissen

Das alte Hotel Kappelerhof in Baden muss einem Neubau weichen. Nachdem die Fassade des ehemaligen «La Cappella» von Schadstoffen befreit wurde, begann der Abriss.

Drucken
Teilen

Das Baugerüst für die Schadstoffsanierung wurde samt Folie entfernt. Am Freitagmorgen kamen die Bagger zum Einsatz. Was noch vom «La Cappella» übrig ist, wurde endgültig abgerissen. Am Abend blieben nur noch ein Schutthaufen und wenige Reste des Erdgeschosses übrig.

Ende April begann die Sanierung. Zuerst wurde der Innenbereich und anschliessend auch die Aussenfassade von Asbest gereinigt. Das ehemalige Hotel, das zuletzt auch als Asylunterkunft genutzt wurde, muss nun einer Wohnüberbauung mit bis zu 80 neuen Wohnungen weichen. (phh)

Bilder vom Abriss und der Sanierung:

Das ehemalige Hotel Kappelerhof, oder zuletzt «La Cappella», wurde abgerissen.
21 Bilder
Die Abrissarbeiten begannen am Freitagmorgen.
Der Bagger frisst sich durch das Gebäude.
Mit Wasser sollte der Staub gebunden werden.
Der Bagger frisst sich durch das Gebäude.
Der Bagger frisst sich durch das Gebäude.
Der Abriss des «La Cappela».
Der Abriss des «La Cappela».
Der Abriss des «La Cappela».
Der Abriss des «La Cappela».
Der Abriss des «La Cappela».
Am Freitagabend blieb nur noch ein Schutthaufen übrig.
Teile des Parterre sind noch zu sehen.
Die Bagger haben Feierabend.
Das «La Cappella» wurde zur Sanierung eingerüstet und verpackt.
So sah die Fassade des «La Cappella» vor dem Einpacken aus.
Die Fenster sind von innen verschlossen.
Das eingepackte La Cappella liegt zwischen den Gleisen und der Bruggerstrasse.
Unterhalb des Gebäudes befindet sich eine über 160-jährige Natursteinmauer.
So sollen die neuen Wohnüberbauungen aussehen.

Das ehemalige Hotel Kappelerhof, oder zuletzt «La Cappella», wurde abgerissen.

Philipp Herrgen

Aktuelle Nachrichten