Spreitenbach
Jetzt übernehmen Narren die Regierungsgeschäfte

Die Gugge «Bräusi-Vögel» nahm Gemeindeammann Valentin Schmid das Zepter aus der Hand. Für eine Woche haben sie das Sagen in Spreitenbach.

Carolin Frei
Drucken
Teilen
Für eine Woche gelten die Regeln der Bräusi-Vögel-Gugge. CFR

Für eine Woche gelten die Regeln der Bräusi-Vögel-Gugge. CFR

«Arbeiten muss ich trotzdem, obwohl ich das Zepter soeben abgegeben habe», sagte ein lachender Gemeindeammann Valentin Schmid. Die Regierungsübernahme erfolgte durch Nadja Mensch, Präsidentin der Bräusi-Vögel-Gugge.

Am Schmutzigen Donnerstag werden die Spreitenbacher «Regierungsgeschäfte» an die Narren abgetreten. Eine Woche lang haben sie das Sagen.

Gugge-Musig mit Ohrschutz geniessen
6 Bilder
Gahts no lang
Der Spreitenbacher Gemeinderat wird zum Rednerpult zitiert
Ein Schlückchen Tee für alle - wer wollte auch mit Rum
Daniel Zutter und Angelina Ammann beim närrischen Rückblick
Gespannt wird dem närrischen Rückblick der Bräusi-Vögel gelauscht

Gugge-Musig mit Ohrschutz geniessen

AZ

Angelina Ammann und Daniel Zutter von den Bräusi-Vögeln verlasen den närrischen Jahresrückblick. Beim Wettbewerb «Spreitenbach sucht den neuen Gemeindeammann» habe man in der Person von Valentin Schmid den eigentlichen Superstar, «den Super-Ammann 2012» gefunden. Federn lassen mussten die Killwanger.

Die Ampeln an der Kreuzung beim alten Ikea-Gebäude würden sich wie Chamäleons verhalten. Wenn ein Spreitenbacher komme, würden sie auf Grün schalten, bei einem «Nicht-Integrierten» auf Orange und bei einem Killwanger auf Rot.

Aktuelle Nachrichten