Fislisbach

Jetzt wird das Gemeindehaus in Fislisbach auch noch wasserdicht gemacht

Der Gemeindehausplatz in Fislisbach erhält einen neuen Belag.

Der Gemeindehausplatz in Fislisbach erhält einen neuen Belag.

Letztes Jahr wurde die Fassade des Gemeindehauses in Fislisbach neu gestrichen, nun beginnt der zweite Teil der Sanierungen um das Gemeindehaus: Das Haus wird wasserdicht gemacht.

Letztes Jahr wurde die Fassade des Gemeindehauses in Fislisbach neu gestrichen, nun beginnt der zweite Teil der Sanierungen um das Gemeindehaus.

Immer wieder ist Wasser in die Hausfassade des Gemeindehauses eingedrungen, das wird nun behoben, dazu wird die Hausfassade von aussen abgedichtet.

Wenn sie dann vollständig ausgetrocknet ist, kann das feuchte Mauerwerk der früheren Turnhalle und des heutigen Archivs ausgebessert werden. Der westliche Teil des Gemeindehauses, der nicht unterkellert ist, wird von den Sanierungsarbeiten nicht tangiert. Die Fassadenabdichtung benötigt etwa sechs Wochen.

Auf dem Gemeindehausplatz wird der beschädigte Asphaltbelag entfernt und durch einen neuen ersetzt. Anstelle der Parkplätze beim Eingang des Gemeindehauses, die aufgrund des Kreisels weggefallen sind, entstehen auf der Rückseite des Gemeindehauses 37 neue Parkfelder.

Das Bauamt hat die drei grossen Platanen, deren Wurzeln den Asphalt beschädigt hatten, entfernt und pflanzt als Ersatz Amberbäume, deren Wurzeln in die Tiefe wachsen.

Diese Bauarbeiten auf dem Parkplatz nehmen etwa zehn Wochen in Anspruch und werden voraussichtlich bis Ende Juli fertig sein. Nächstes Jahr wird eine Parkplatzbeleuchtung mit LED-Lampen angeschafft, die über einen Bewegungsmelder gesteuert wird.

Während der Bauarbeiten sind der Gemeindehausplatz und die Parkplätze nur beschränkt zugänglich. Die Besucher werden vor Ort mit entsprechender Signalisation informiert. (akf)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1