Nachwuchs
Altersgetrennte Treff-Zeiten und neues Logo für die Jugendarbeit Wasserschloss

Die Kinder- und Jugendanimation Wasserschloss lanciert neue Treffangebote und sucht für die Neuausrichtung auch ein neues Logo.

Cristina Wenzinger
Drucken
Teilen
Jugendarbeit ist – wie hier in Aarau – sehr relevant.

Jugendarbeit ist – wie hier in Aarau – sehr relevant.

Katja Schlegel

Seit Januar nennt sich die Jugendarbeit Wasserschloss neu Kinder- und Jugendanimation (KJA) Wasserschloss. Damit soll berücksichtigt werden, dass sich in den vergangenen Jahren auch die Arbeit mit jüngeren Kindern aus der 4. bis 6. Primarstufe als äusserst relevant gezeigt hat.

Die KJA Wasserschloss plant ab März eine Neuausrichtung ihres Angebots. «Seit Januar 2021 wird die Kinder- und Jugendanimation Wasserschloss in einer Leistungsvereinbarung durch die soziokulturellen Mandate der Stadt Baden gewährleistet», sagt Ken Rüegg, Leiter der Kinder- und Jugendanimation Wasserschloss. Aufgrund dieser Vereinbarung wurden in der KJA einige Grundsätze neu überdacht. Rüegg sagt:

«Wir werden ab jetzt in jedem unserer Angebote in einer Doppelbesetzung präsent sein.»

Stärkere Kooperation mit lokalen Institutionen

Das soll aber noch nicht alles sein. Auch die Treff-Öffnungszeiten werden anders sein als bisher. «Von Seiten der Kinder und Jugendlichen wird das Bedürfnis nach altersgetrennten Treff-Angeboten sichtbar», sagt Rüegg. Bisher gab es zwei längere Treffpräsenzen, die für jede Zielgruppe – also Mittelstufe bis ü16 – offen war. «Neu wird es drei Angebote geben: einen Mittelstufentreff, einen Oberstufentreff und ein ü16-Angebot», sagt Rüegg.

Zusätzlich wird auch ein verstärkter Fokus auf die Projektarbeit und Kooperationen mit lokalen Institutionen gesetzt. Dies beispielsweise in Form eines Schoggihasengiessens mit der Jubla oder der Umgestaltung einer Unterführung auf dem Schulweg mit der Elternvereinigung. «Allgemein ist es der KJA Wasserschloss mit ihrer Arbeit ein Anliegen, die gesellschaftliche Vernetzung in Gebenstorf und Turgi zu fördern», sagt Rüegg.

Logo-Design soll aus der Bevölkerung kommen

Angesichts der geplanten Neuausrichtung des Angebots wird auch der öffentliche Auftritt der KJA Wasserschloss weiterentwickelt. Diese Entwicklung soll unter anderem mit einem neuen Logo unterstrichen werden. Dafür kann nun jeder aus den Gemeinden Gebenstorf und Turgi Zeichnungen, Skizzen oder auch digital umgesetzte Grafiken an Ken Rüegg senden.

Für die Motive gibt es nur wenige Vorgaben: Der Schriftzug KJA Wasserschloss oder Kinder- und Jugendanimation muss als Teil des Logos integriert sein, das Format muss entweder quadratisch oder im Querformat sein und es dürfen maximal vier verschiedene Farben benutzt werden. Die besten Motive werden dann von einer internen Jury ausgewählt und auf dessen Grundlage soll das neue Logo für die KJA Wasserschloss entstehen. Einsendeschluss ist am Sonntag, 14. Februar 2021.