Wettingen

Kampfwahl in Wettingen: Gemeinderat Philippe Rey kandidiert als Vizeammann

Philippe Rey

Philippe Rey

Für die Gemeinderatswahlen im September stellen sich insgesamt zehn Kandidaten zur Wahl. Nicht weniger umkämpft ist das Vizeammann-Amt: Neben den Gemeinderäten Martin Egloff (FDP) und Markus Maibach (SP) kandidiert auch Gemeinderat Philippe Rey als Vizeammann (parteilos).

Gemeinderat Philippe Rey (parteilos) stellt sich bei den Gesamterneuerungswahlen als Vizeammann zur Wahl. Damit kämpfen nun insgesamt drei Kandidaten um den frei werdenden Sitz von Vizeammann Antoinette Eckert (FDP): Nebst Rey sind dies Gemeinderat Martin Egloff (FDP) und Gemeinderat Markus Maibach (SP). Rey begründet seine Kandidatur wie folgt: «Ich möchte mich vermehrt für Wettingen einsetzen.»

In den letzten vier Jahren als Gemeinderat habe er einen tiefen Einblick in den Betrieb erhalten. «Ich denke, dass ich als Vizeammann befähigt wäre», sagt der 60-Jährige. Zudem hätten ihn verschiedene Personen von links und rechts zu einer Kandidatur bewogen. «Wir sind nun drei valable Kandidaten. Ein Parteiloser, ein Bürgerlicher und ein Linker, das ist eine ausgewogene Palette an Kandidaten für die Wählerinnen und Wähler», sagt Rey.

Des Weiteren kandidieren folgende Personen für den Gemeinderat: Der amtierende Gemeindeammann Roland Kuster (CVP), Kirsten Ernst (SP, bisher), Lutz Fischer-Lamprecht (EVP, neu), Markus Haas (FDP, neu), Michael Merkli (FWW, neu), Daniel Notter (SVP, neu) und Sandro Sozzi (CVP, neu). Kuster kandidiert zudem als einziger für die Ammann-Wahl. (ces)

Meistgesehen

Artboard 1