The Voice of Germany
Kann sich der 18-jährige Neo auch heute bei «The Voice» durchsetzen?

Der 18-jährige Sänger Neo aus Baden begeisterte die gesamte Jury bei seinem ersten Auftritt bei «The Voice of Germany». Heute Abend tritt er in der nächsten Runde an: Er muss sich im «Battle» gegen eine direkte Konkurrentin aus Team Nena durchsetzen.

Drucken
Teilen
Neo aus Baden ist am Donnerstag in «The Voice of Germany» auf Pro Sieben zu sehen und zu hören.

Neo aus Baden ist am Donnerstag in «The Voice of Germany» auf Pro Sieben zu sehen und zu hören.

ProSieben/Richard Hübner

Heute Abend geht auf Prosieben die Castingshow «The Voice of Germany» in die nächste Runde. Nach den «Blind Auditions», bei denen die Teilnehmer die Jury allein mit ihrer Stimme überzeugen mussten, ohne dass diese sich umdrehen durften, sind die «Battles» an der Reihe. Zwei Kandidaten aus demselben Team (Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey oder The Boss Hoss) treten im Ring gegeneinander an. Ihre Waffe ist ihre Stimme. Zusammen singen sie ein Duett und nur einer kommt weiter. Ihr Mentor aus der Jury wird darüber entscheiden.

Besondere Verbindung zu Nena

Der 18-jährige Sänger Neo aus Baden ist der einzige Schweizer im Rennen um «The Voice». Er konnte dafür bei den Blind Auditions gleich alle vier Jurymitglieder von sich überzeugen. Nach seiner gefühlvollen Version von Gary Jules «Mad World», wollten ihn alle in ihrem Team haben. Entschieden hat der Gymnasiast sich jedoch für Team Nena. «Ich hatte eine ganz besondere Verbindung zu ihm und ich glaube das hat er auch gespürt», so sein Coach Nena danach.

Ob er das Battle gegen die 20-jährige Laura Buschhagen für sich entscheiden kann, wird sich heute Abend um 20.15 Uhr zeigen. Die Chancen stehen jedoch gut, wenn man sich Xavier Naidoos begeisterten Kommentar aus der ersten Sendung ins Gedächnis ruft: «Sing einfach so weiter und du gewinnst die Show!» (msu)

Aktuelle Nachrichten