Baden
Kantonale Denkmalpflege gibt Okay für mehr Beinfreiheit im Kurtheater

Im Kurtheater darf eine Sitzreihe entfernt werden, um dem Publikum mehr Komfort zu gewähren. Die kantonale Denkmalpflege hat dem geplanten Umbau nun zugestimmt. Das Badener Stimmvolk befindet am 3. März über den Umbaukredit.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Sitzreihe darf im Parkett entfernt werden, wodurch der Sitzabstand von 85 auf 91 Zentimeter vergrössert wird. (Wal/AZ-Archiv)

Eine Sitzreihe darf im Parkett entfernt werden, wodurch der Sitzabstand von 85 auf 91 Zentimeter vergrössert wird. (Wal/AZ-Archiv)

Der Einwohnerrat Baden hat kürzlich beschlossen, beim Kurtheaterumbau eine Sitzreihe herausreissen zu lassen. Dadurch soll die Beinfreiheit von 85 auf 91 Zentimeter erhöht werden. Weil Teile des Kurtheaters unter Denkmalschutz stehen, benötigten die Umbaupläne die Bewilligung der kantonalen Denkmalpflege.

Diese wurde nun erteilt, wie das Regionaljournal SRF meldet. Durch die Entfernung einer Sitzreihe mit 36 Plätzen entstehen geschätzte 0.82 Millionen Franken an Mehrkosten. Die Badener Stimmbevölkerung kann am 3. März über den Umbaukredit von 35 Millionen Franken entscheiden. (AZ)