Einbrecherbande
Kantonspolizei Aargau schnappt mutmassliche Einbrecherbande

Die Kantonspolizei Aargau hat in den vergangenen Wochen fünf Männer gefasst, denen Dutzende von Einbrüchen in Wohnhäusern im Bezirk Baden zur Last gelegt werden. Alle befinden sich in Untersuchungshaft

Drucken
Teilen
Die fünf Männer sollen in Dutzende Wohnhäuser eingebrochen sein (Symbolbild)

Die fünf Männer sollen in Dutzende Wohnhäuser eingebrochen sein (Symbolbild)

Archiv/Oliver Menge

Auf der Spur der fünf Männer ist die Kantonspolizei Aargau «durch intensive Ermittlungen» gekommen, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt. Die Bande werde dringend verdächtigt, hauptsächlich im Bezirk Baden über mehrere Monate hinweg Dutzende von Einbruchdiebstählen in Wohnhäuser begangen zu haben. Die Männer sind teilweise geständig.

Alle fünf Männer bleiben nun für die weiteren umfangreichen Ermittlungen in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Baden führt eine entsprechende Strafuntersuchung, wie es in der Mitteilung heisst.

Bei den Betroffenenen handelt es sich um zwei Mazedonier, zwei Serben und einen Kroaten im Alterzwischen 22 und 36 Jahren. Vier wohnen im Bezirk Baden, einer hat keinen festen Wohnsitz in der Schweiz.

Aktuelle Nachrichten