Kantonsspital Baden
Kantonsspital Baden will Fehler per Checkliste ausmerzen

Das Kantonsspital Baden KSB will Operationsfehler wie Seiten- oder Eingriffsverwechslungen, Infektionen oder vergessene Fremdkörper in Zukunft weiter minimieren. Checklisten im Operationssaal sollen Fehler minimieren.

Angelo Zambelli
Drucken
Teilen
Ärzte operieren einen Patienten. (Symbolbild)

Ärzte operieren einen Patienten. (Symbolbild)

Keystone

Um dieses Ziel zu erreichen, habe sich das Spital für das Projekt «sichere Chirurgie» bei der Stiftung für Patientensicherheit beworben und sei nun zusammen mit neun anderen Spitälern für das Projekt zur «Optimierung der Sicherheit im Operationsaal» ausgewählt worden, wie das Regionaljournal Aargau-Solothurn meldet.

Der Grund, weshalb sich das Spital Baden für dieses Projekt angemeldet habe, sei nicht, dass man in der Vergangenheit nicht sauber gearbeitet habe, sagte Thomas Kocher, Chefarzt der Chirurgie des Kantonsspital Baden.

Vielmehr wolle man die Abläufe perfektionieren, indem in den nächsten zwei Jahren daran gearbeitet werde, um Checklisten im Operationsaal einzuführen. Wenn die Ärzte unter Zeitdruck stehen, sei es extrem wichtig, dass die Abläufe mit einer Checkliste überprüft werden können, so Kocher. Damit könnten Flüchtigkeitsfehler vermieden werden.

Aktuelle Nachrichten