Die Kapuze seines schwarzen Pullovers über den Kopf geschlagen, betrat ein Mann gegen 12.50 Uhr den Laden an der Bruggerstrasse im Quartier Kappellerhof und zog eine Pistole. Damit bedrohte er die Angestellte und forderte Geld. Als es nicht gelang, die Kasse zu öffnen, flüchtete der Täter ohne Beute, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt.

Die alarmierte Polizei löste mit zahlreichen Patrouillen sofort eine Fahndung aus. Zunächst gelang es nicht, den Täter zu fassen. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Beim Täter handelt es sich laut Kantonspolizei um einen etwa 30 Jahre alten und 170 bis 175 cm grossen Mann. Unpassend zum heissen Sommerwetter war er mit einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet.

Die Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11) sucht Augenzeugen, welche den Täter gesehen haben. Dieser soll sich bereits vor der Tat im Kapuzenpullover im Bereich des Ladens herumgetrieben haben. Möglicherweise ist jemandem auch aufgefallen, wie er sich nach der Tat des Pullovers entledigt hat.

(sda/az)

Die Polizeibilder vom Juni: