Baden
Kein Hemd, kein Schutz: Kontraste fotografisch festgehalten

Einmal mit und einmal ohne Hemd: 37 Porträts des Fotografen Geri Krischker zeigen Personen aus der Region.

Martin Rupf
Merken
Drucken
Teilen
Kein Hemd - Kein Schutz: Die Portraits von Fotograf Geri Krischker
4 Bilder
Herbert Gsell
Jürg Wetzel
Thomas Müller

Kein Hemd - Kein Schutz: Die Portraits von Fotograf Geri Krischker

ZVG/Geri Krischker

Der Badener Fotograf Geri Krischker gewährt in seiner neusten Ausstellung «Wahrnehmen» einen persönlichen Blick auf bekannte Persönlichkeiten aus der Region Baden/Brugg. Auf insgesamt 37 Porträts sind die Personen einmal mit und einmal ohne Hemd zu sehen. «Die Fotos entstanden während meines Jahres als Präsident des Kiwanis-Club Baden», sagt Krischker. Ursprünglich habe er seinen Kiwanis-Freunden versprochen, sie zu porträtieren. «Das erste Foto entstand so, wie die Person vor mir auftauchte», sagt Krischker. Das zweite Foto sei nach der Frage entstanden: «Würdest Du für mich Kittel, Krawatte und Hemd ausziehen?»

Das Resultat der Foto-Reihe sei sehr eindrücklich, so Krischker. «Mit Kleidung wirken viele der Fotografierten selbstsicher; mit nacktem Oberkörper eher verletzlich. Und noch eine weitere Bedeutung misst Krischker den Fotos bei: «Serviceclubs wie etwa der Kiwanis-Club gelten in der Öffentlichkeit als elitär und intransparent.» Mit den persönlichen und intimen Fotos würden die Kiwanis-Mitglieder das Gegenteil beweisen, sagt Geri Krischker.

Auf den Fotos sind unter anderem der Badener Metzger Thomas Müller, der Weinbauer Jürg Wetzel aus Ennetbaden, der Grafiker und Künstler Roman Hofer ebenfalls aus Ennetbaden sowie Herbert Gsell aus Brugg zu sehen.

Die Ausstellung «Wahrnehmen» im KKLB – Kunst und Kultur im Landessender Beromünster – eröffnet am Sonntag, 12. Januar, um 14 Uhr und dauert bis November 2014.