Baden
Kein Jux: Stella Palino kandidiert als Frau Stadtammann

Jetzt sind es sechs Kandidaten respektive eine Kandidatin im Rennen um das Stadtammannamt. Ganz einfach zu definieren ist das nicht, denn Stella Palino stellt sich zur Wahl.

Merken
Drucken
Teilen
Palino in einer neuen Rolle. ubu

Palino in einer neuen Rolle. ubu

Kein Jux und kein Teil einer Theaterinszenierung: Mit der Kandidatur, die auch für den Stadtrat gilt, wolle Stella Palino vielmehr die Gelegenheit nutzen und endlich Anliegen kundtun, die bis jetzt in der Politik zu kurz gekommen seien.

Dass Stella Palino mit bürgerlichem Namen Markus Brunner auf dem Wahlzettel aufgeführt wird, sei ihr egal.

«Ausserdem haben wir genug Wirtschaftsleute und Juristen in der Politik, darum wäre es gut, auch jemanden aus der Kunstszene dort zu wissen», sagt Palino, in der Gewissheit, dass das Amt des Stadtammanns eher eine Utopie für sie ist. Klar ist für Palino, dass sie im Falle einer Wahl als Frau Stadtammann gelten will.

Damit gilt Stella Palino auch als einzige Frau im bislang männlichen Kandidatenreigen. Als Kandidaten stehen bislang fest Roger Huber (FDP), Markus Schneider (CVP), Geri Müller (team), Sander Mallien (GLP) und Heinz Blaser (parteilos).

Heute ist Anmeldeschluss. (rr)