Alle Fraktionen sind sich einig, dass die Investition in die Wasserversorgung in Wettingen notwendig, zweckgemäss und sinnvoll ist - vor allem im Hinblick für die folgenden Generationen. Dies ganz im Sinne von: «Wenn du heute Wasser trinkst, denke an die Quelle von morgen», zitiert Holger Czerwenka (EVP/Forum 5430) ein afrikanisches Sprichwort.

«Trotzdem hängt es davon ab, wie sich die Partnergemeinden Würenlos und Neuenhof, die sich je zu einem Teil am Projekt finanziell beteiligen, entscheiden werden», sagt Reto Würmli von der Finanzkommission. Bei der Schulraumplanung 2012 bis 2017 wird angezweifelt, dass sie zu wenig zukunftsorientiert geplant ist. Den sieben Einbürgerungen wurde zugestimmt. (yl)