Würenlos
Klassik, Jazz und Pop zum 40. Geburtstag

Würenlos feiert. «Es hat super geklappt - jeder war zur rechten Zeit, wo er sein sollte», so lautete die Schlussbilanz von Antonio Mestre von der Musikschule Würenlos.

Fabienne Eichelberger
Drucken
Teilen
Die Musikschule Würenlos feiert
8 Bilder
Lehrerband
Keyboard
Gitarre
Eröffnungsapéro
David Sigrist
Cello
Blockflöte

Die Musikschule Würenlos feiert

Dass alles so reibungslos verlief, war keine Selbstverständlichkeit, da die Musikschule ihr 40-Jahr-Jubiläum an drei Standorten gleichzeitig zelebrierte.

Stummfilm mit lauten Tönen

Zwischen 14 und 21 Uhr waren die Scheinwerfer ununterbrochen eingeschaltet. Eine Lücke im Programm gab es nicht. In der Mehrzweckhalle und der reformierten Kirche zeigten die Musikschülerinnen und Musikschüler, was sie gelernt hatten. Im Gmeinds-Chäller standen «Multimediashow und Stummfilm» auf dem Programm. Vor allem der Stummfilm machte neugierig, schliesslich werden von einer Musikschule eher laute Töne erwartet. Schnell folgte die Erklärung: Ein Chaplin-Film wurde von den Klavierschülern live begleitet.

In der reformierten Kirche ging es vorwiegend klassisch zu und her. Es wurden Stücke auf der Block- und Querflöte sowie dem Klavier und der Violine gespielt. Für diese vier Instrumente wird seit 1971, dem Gründungsjahr der Musikschule, Unterricht angeboten. Mittlerweile kamen viele, mitunter exotischere, Instrumente dazu. Sowie auch Gesangsstunden.

ABBA, Jacko und Metallica

So unterschiedlich wie die Instrumente waren auch die gespielten Stücke. In der Mehrzweckhalle kamen vor allem die grossen Namen aus dem Genre der Pop-Musik zu Ehren: Songs von ABBA, Michael Jackson oder Metallica wurden mit viel Begeisterung aufgeführt. «Die Kinder waren schon den ganzen Morgen nervös», hörte man sich stolze Eltern zuflüstern. Und auch einige Musiklehrer schienen etwas vom Lampenfieber geplagt zu werden: Da und dort sah man sie blitzschnell ihre Noten zusammensuchen und zu schauen, ob wirklich jedes Kind an seinem Platz ist. Waren aber erst mal alle auf der Bühne, so war von der Nervosität nichts mehr zu spüren.

«Es war schon ein grosser Aufwand», sagte Sylvia Riolo, die Leiterin der Musikschule. Für die Multimediashow über die Geschichte der Musikschule hätten sie beispielsweise Fotos aus Archiven und Schulblättern der letzten 40 Jahre zusammengetragen. Ein Blick ins Publikum bestätigt aber, dass sich die Mühe gelohnt hat: Die Würenloser sind zahlreich erschienen und klatschten begeistert mit.

Aktuelle Nachrichten