Jacqueline Imboden wohnt in Dietikon und führt dort ein Kosmetikinstitut. Ebenso leidenschaftlich, wie sie ihren Beruf ausübt, malt und kocht sie. Im 50. Lebensjahr hat sie sich ein wunderbares Geschenk gemacht: Eine Ausstellung ihrer Bilder in Baden.

Unter dem Motto «Waves of Inspiration» präsentiert sie auf drei Etagen der Galerie E-Punkt der Regionalwerke Baden AG 24 Werke in Mischtechnik aus Acryl, Gips, Halbedel- und Bachsteinen sowie Kupfer.

Durch das Aufschichten der Materialien erhalten manche Exponate eine nahezu skulpturale Wirkung und sind oft viele Kilogramm schwer. Motive wie Wellen, Fossilien, Himmelszenarien und andere Elemente der Natur gibt es zu entdecken.

Aber auch die Poesie und eigene Lebenserfahrungen dienen der Künstlerin als Interpretation für ihr Schaffen. Ein collageartiges Stück mit Jaspis-Steinen und zwei in verschiedene Richtungen gebogenen Kupferrechtecken nennt sie «Zwei Wege», und fügt hinzu, «egal welchen Kurs ein Mensch einschlägt, wichtig ist, dass er ans Ziel kommt».

Die Interpretationsmöglichkeiten der abstrakten Bildwelten sind vielfältig. Selbst die Künstlerin weiss beim rein intuitiven Gestaltungsprozess nie, wie das Endresultat sein wird.

«Wenn ich male, bin ich ganz in meiner Welt, lasse alles fliessen und spontan geschehen», erklärt Imboden zur Entstehung ihrer kraftvollen, farbintensiven und bisweilen mystisch wirkenden Kreationen.

Die Ausstellung: «Waves of Inspiration» von Jacqueline Imboden findet noch bis zum 27. September statt. Galerie E-Punkt, Regionalwerke Baden AG, Haselstrasse 15, Baden, Tel. 056 200 22 44. Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 7.30 bis 17 Uhr.