Geri Müller bestätigt die Trennung gegenüber dem «Sonntagsblick»: «Ich lebe nicht mehr mit meiner Frau zusammen.» Sie hätten gemeinsam entschieden, sich zu trennen. «Ich wohne ganz in der Nähe», so Müller. Er habe nach wie vor ein gutes Verhältnis zu seinen drei Kindern (20, 17, 11 Jahre) und seiner Frau – und erfülle weiterhin seine elterlichen Pflichten.

Wann Müller sich genau getrennt hat und warum die Geschichte gerade jetzt öffentlich wird, ist nicht klar. Wieso Müller nicht selbst für Transparenz gesorgt hat, ist ebenfalls unklar. Ruth Müri, Präsidentin von team baden, will dazu auf Anfrage der az keine Stellung nehmen. «Das kommentiere ich nicht», sagt sie. Müller selbst war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. (rsn)