Stadtratswahl Baden

Luzi Stamm unterstützt nun Stefan Jaecklin – dieser rechnet sich gute Chancen aus

Stefan Jaecklin ist zuversichtlich, dass er die Wahl in den Stadtrat schaffen wird. Er wird nun von Luzi Stamm (r.) unterstützt.

Stefan Jaecklin ist zuversichtlich, dass er die Wahl in den Stadtrat schaffen wird. Er wird nun von Luzi Stamm (r.) unterstützt.

Nach seinem Rückzug schlägt sich Luzi Stamm auf die Seite von Stefan Jaecklin. Er habe bekanntlich selbst lange der FDP angehört, sagt Stamm. Er selber tritt im zweiten Wahlgang nicht an – war es sein letzter Wahlkampf?

Luzi Stamm gab noch letzten Sonntag bekannt, dass er im zweiten Wahlgang für den Badener Stadtratssitz nicht antreten werde (die AZ berichtete). Die 564 Stimmen, die er im ersten Wahlgang erhalten habe, seien ein schlechtes Resultat. Er landete auf dem dritten Platz, hinter Benjamin Steiner (Team Baden, 3345 Stimmen) und Stefan Jaecklin (FDP, 2849 Stimmen).

«Nach meinem Entscheid, nicht mehr anzutreten, habe ich mit Stefan Jaecklin telefoniert und ihm meine Unterstützung zugesprochen», sagt Stamm. Denn zu Beginn seiner Politkarriere Mitte der 1980er-Jahre bis zum Wechsel zur SVP nach der Jahrtausendwende habe er bekanntlich der FDP angehört; die Politik dieser Partei stehe ihm nach wie vor näher als diejenige des Team Badens.

Stadtratwahlen Baden: der Zweitplatzierte Stefan Jaecklin im Videointerview

Stadtratwahlen Baden: der Zweitplatzierte Stefan Jaecklin im Videointerview

  

Kann Stefan Jaecklin dank der Unterstützung Stamms nun die 496 Stimmen noch aufholen? Dafür müsste er rein rechnerisch fast alle Stimmen Stamms erben. Und dieser sagte, ein Teil seiner Stimmen sei auf Leute zurückzuführen, die nur wegen ihm an die Urne gegangen seien. Nun ergänzt Stamm: «Ich werde vor dem zweiten Wahlgang sicher nicht noch einmal so einen Aufwand betreiben, um Wähler an die Urne zu bringen. Wenn ich aber gefragt werde, wen ich empfehlen könne, so werde ich Stefan Jaecklin nennen. Ich selbst werde ihn wählen.»

Jaecklin zählt nun auf die SVP-Wähler

Jaecklin ist zufrieden mit dem Resultat vom Sonntag, und dank der Unterstützung Stamms «bin ich zuversichtlich für den 29.November. Luzi Stamm hat viel besser abgeschnitten, als viele in der Stadt und auch ich selber erwartet haben», sagt Jaecklin. «Ich gehe davon aus, dass einige SVP-Wähler Stamm auf den Zettel schrieben. Ich hoffe und glaube, dass sie mich im zweiten Wahlgang zusammen mit den übrigen Bürgerlichen und weiteren Wählern unterstützen werden.» Mit der zusätzlichen Unterstützung von Stamms Wählern könne er die Wahl schaffen, so Jaecklin.

Zurück zu Stamm: War die Stadtratskandidatur sein letzter Wahlkampf? «Kein Kommentar», antwortet er und lacht. «Das hängt von der politischen Entwicklung ab. Ich bin 68 und gut in Form.»

Meistgesehen

Artboard 1