Mammutbäume gehören zu den grössten Organismen der Erde. Vor der Eiszeit waren sie in den gemässigten Zonen die weltweit vorherrschende Baumart. Heute stehen sie auf der roten Liste der gefährdeten Arten. So auch der Badener Mammutbaum am Schulhausplatz. Bald wird er aber gefällt.

Roberto Gartner, der Teamleiter Grünanlagenunterhalt der Stadt, schätzt ihn auf ungefähr 50 Jahre. «Wer den Baum gepflanzt hat und wann genau, dass weiss ich leider nicht.» Dieses Jahr wird die letzte Adventszeit sein, in welcher der prachtvoll geschmückte Christbaum mit seinen 750 Lämpchen das Warten auf Weihnachten an der Ampel am Schulhausplatz verkürzt. Denn der mächtige Baum muss seinen Platz aufgrund der Sanierungs-Umbauten am Schulhausplatz räumen. «Der Baum wird im Verlauf des nächsten Jahres gefällt», sagt Gartner, «ein Zeitpunkt ist noch nicht festgelegt», es komme auf die Bauphase an.

Noch steht der 25 Meter hohe, anmutige Baum dort, wo er schon die letzten 50 Jahre verwurzelt war. Bevor die Männer von den Regionalwerken die Lichterketten wieder abmontieren, wird er ein letztes Mal Gemüter erwärmen und finale Blicke auf sich ziehen.