Nach knapp zwei Jahren im Amt musste der CVP-Gemeinderat Markus Hächler aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig demissionieren. Nun gibt der Neuenhofer CVP-Vorstand bekannt, dass sie für die Ersatzwahl vom 30. November Marco Hürsch als Kandidaten aufstellt.

Der 52-Jährige ist verheiratet und Vater von drei jugendlichen Söhnen. Er arbeitet als Partner in einer Treuhand-Unternehmung in der Region Baden. Als eidgenössisch diplomierter Wirtschaftsprüfer beschäftigt er sich dabei mit Finanzfragen von KMU-Unternehmungen und -Unternehmern und ist Mitglied verschiedener KMU-Verwaltungsräte. Daneben unterrichtet Marco Hürsch seit vielen Jahren an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Wirtschaft in Brugg. Als Vizepräsident des Stiftungsrates der Theaterstiftung Region Baden-Wettingen (Kurtheater Baden) ist für die Finanzen dieser wichtigen Kulturorganisation zuständig.

Die CVP Neuenhof sei überzeugt, mit Marco Hürsch eine erfahrene und mit der Gemeinde stark verbundene Person dem Stimmbürger zur Wahl vorschlagen zu können, heisst es in einer Mitteilung. Er sei in Neuenhof geboren und habe mit kurzen Unterbrüchen immer in Neuenhof gelebt. Und: «Er kennt die Gemeindeverwaltung und -finanzen aus seiner sechsjährigen Tätigkeit als Mitglied der Finanz- und Geschäftsprüfungskommission. Dank seiner Aktivitäten in verschiedenen Neuenhofer Vereinen kennt er das Vereins- und Dorfleben aus erster Hand.»