Neuenhof

Martin Uebelhart wird neuer Gemeindeammann in Neuenhof

Martin Uebelhart

Martin Uebelhart heisst der neue Gemeindeammann von Neuenhof

Martin Uebelhart

CVP-Kandidat Martin Uebelhart bewarb sich als Einziger für die Nachfolge der abtretenden Susannn Voser und wurde als neuer Gemeindeammann von Neuenhof gewählt. Für den zweiten Gemeinderatssitz wird ein zweiter Wahlgang benötigt.

Nach dem überraschenden Rücktritt von Susanne Voser (CVP) als Gemeindeammann und Andreas Muff (parteilos) als Gemeinderat von Neuenhof Anfang November waren am Sonntag zwei Gemeinderatssitze zu besetzen und ein neuer Gemeindeammann wurde gesucht. Sieben Kandidaten stellen sich zur Wahl als Gemeinderat. Martin Uebelhart (CVP) kandidierte als einziger davon auch als Gemeindeammann. Er hat die Wahl zum Gemeinderat und auch zum Gemeindeammann bereits im ersten Wahlgang geschafft. Bei einer relativ geringen Stimmbeteiligung von 34 Prozent erhielt Uebelhart von 2520 Gemeinderat-Stimmen deren 645 und lag somit über dem Absoluten Mehr von 588 Stimmen. Deutlich fiel sein Wahl zum Ammann aus, wo er von 1260 Stimmen deren 598 erhielt. Die amtierende Frau Vize-Ammann Petra Kuster (SVP), die nicht kandidierte, kam auf 166 Stimmen. 

Parteiloser Daniel Burger macht das beste Resultat hinter dem Sieger

Für den zweiten Gemeinderatssitz ist am 29. März 2020 ein zweiter Wahlgang nötig. Im ersten Wahlgang schnitten ab: 

Daniel Burger (parteilos) 512 Stimmen, Tim Voser (FDP) 449 Stimmen, Jürg Amrein (parteilos) 214 Stimmen, Christoph Güdel (Grüne) 210 Stimmen, Christopher Benz (parteilos) 181 Stimmen, Igor Arsenijevic (parteilos) 111 Stimmen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1