Nationalrat
Max Chopard ersetzt Ursula Wyss in Nationalratskommission

Der Aargauer SP-Nationalrat und Gewerkschafter Max Chopard-Acklin nimmt Einsitz in der gewichtigen Umwelt-, Raumplanungs- und Energiekommission (UREK).

Merken
Drucken
Teilen
Max Chopard-Acklin nimmt Einsitz in der gewichtigen Umwelt-, Raumplanungs- und Energiekommission.

Max Chopard-Acklin nimmt Einsitz in der gewichtigen Umwelt-, Raumplanungs- und Energiekommission.

Nach dem Rücktritt der ehemaligen SP-Fraktionsvorsitzenden Ursula Wyss aus dem Nationalrat im Dezember 2012 nahm Max Chopard bereits deren Stellvertretung in der UREK war. Nun wurde er an der letzten Fraktionssitzung definitiv als ständiges Mitglied in die Umwelt-, Raumplanungs- und Energiekommission gewählt.

Max Chopard wechselt damit von der Verkehrskommission (KVF) in die UREK und arbeitet weiterhin auch in der Immunitätskommission des Nationalrates mit.