Mellingen
«Villa oder Schulhaus?» Die neue Kleine Kreuzzelg ist bereit für die Primarschüler

Der Unterricht im neuen Mellinger Schulhaus startet am 18. Oktober. Schüler und Schülerinnen haben schon einmal mit dem Umzug begonnen.

Andreas Fretz
Drucken
Teilen
Viel Holz: Das neue Primarschulhaus in Mellingen verfügt über 18 Klassenzimmer und 7 Gruppenräume.

Viel Holz: Das neue Primarschulhaus in Mellingen verfügt über 18 Klassenzimmer und 7 Gruppenräume.

Zvg

Noch 20 Monaten Bauzeit wurde in Mellingen der Neubau der Primarschule Kleine Kreuzzelg bezogen. Schülerinnen und Schüler packten selbst mit an und trugen Stühle und ihre Siebensachen von den alten in die neuen Räumlichkeiten. Die ersten Reaktionen waren überwältigend. «Frau Lehrerin, ist das eine Villa oder ein Schulhaus?», wollte ein Kind wissen.

Schülerinnen und Schüler packen mit an.

Schülerinnen und Schüler packen mit an.

Zvg

Der Neubau aus viel Holz verfügt über 18 Klassenzimmer und 7 Gruppenräume. Zahlreiche Hürden mussten genommen, Kredite gesprochen und Einsprachen behandelt werden. Ende Februar 2020 erfolgte der Spatenstich. Ursprünglich war geplant, das 18 Millionen Franken teure Schulhaus bereits im Sommer 2021 zu beziehen. Der Schulbetrieb startet nun am 18. Oktober.

Tag der offenen Tür am 20. November

Die Umgebungsarbeiten sind noch in Arbeit, werden aber bis dahin weitgehend beendet sein. Am 20. November wird die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Türen mit Darbietungen der Schule eingeladen. Die Räume des alten Primarschulhauses werden nachher der Oberstufe zur Verfügung gestellt.

Aktuelle Nachrichten