Seit über zwei Jahrzehnten führt das Fasnachtskomitee der Übernäbelgucker in der 1500-Seelen-Gemeinde Bellikon die Fasnacht im Dorf durch. Aus organisatorischen Gründen wurde der Startschuss zum diesjährigen Kinderumzug erstmals um zwei Stunden verschoben. Und diese Massnahme zahlte sich aus.

Pünktlich zum Start beim Dorfkreisel um 13 Uhr verabschiedete sich der Nebel und die Sonne strahlte über Bellikon. Angeführt durch den Wagen der gastgebenden Übernäbelgucker machte sich der Tross mit rund 120 Teilnehmern auf die 650 Meter lange Umzugsroute, die bis zur Turnhalle führte. Dabei präsentierten sich die Lokalmatadoren mottogerecht als Mexikaner und führten mit einer Hazienda durchs Dorf.

Für den musikalischen Rahmen war die Jugendgugge Noteklecksler aus Baden besorgt, gefolgt von vier originellen Umzugswagen aus der Region. Leider nahmen in diesem Jahr nur wenige Kinder am Umzug teil und verfolgten den Umzug lieber mit den Eltern am Strassenrand.

Problem Schulferien

«Die diesjährige Fasnacht in Bellikon fiel leider auf die Schulferien, was wir natürlich auch spürten», sagte Arno Baldinger vom Fasnachtskomitee. Gross ist zudem beim 15-köpfigen OK-Team das Bedauern, dass die Schule Bellikon seit zwei Jahren nicht mehr an der Fasnacht Bellikon mitmacht. Doch die anwesenden Kinder hatten nicht nur viel Spass am farbenprächtigen Umzug, sie wurden beim anschliessenden Kinderball mit DJ Mario auch mit einem Getränk und Wienerli verpflegt.

Maskenball am Abend

Die liebevoll und mottogerecht dekorierte Halle lud am Abend noch zum Maskenball ein, wo neben DJ Snow auch vier Guggenmusiken aufspielten. «Mit viel Freude engagieren sich die Helfer für die Fasnacht in Bellikon und das schöne Wetter sowie die gute Stimmung bescherten uns einen tollen Fasnachtssamstag», zeigte sich Baldinger zufrieden.