Gemeinderatswahl Wettingen
Michael Merkli: «Die Sozialhilfe müssen wir in den Griff kriegen»

Einwohnerrat Michael Merkli (Freie Wähler Wettingen) will in den Wettinger Gemeinderat. In unserer Frageserie sagt er, warum die Erweiterung Wettingen Ost nur als Gewerbegebiet geplant werden soll und er als Kind die Superheldenliga mochte.

Drucken
Teilen
FWW-Einwohnerrat Michael Merkli kandidiert zum dritten Mal als Gemeinderat. ZVG

FWW-Einwohnerrat Michael Merkli kandidiert zum dritten Mal als Gemeinderat. ZVG

zvg

1. Am 24. September stimmen die Wettinger ab, ob das Sport- und Erholungszentrum Tägerhard künftig von einer Betreibergesellschaft geführt wird. Wie stimmen Sie ab?

Ja, denn als Kommissionsmitglied konnte ich tief in die Prozesse Einsicht nehmen. Für den Steuerzahler ist es die beste Variante, damit sein Geld optimal verwaltet wird.

2. Gartenstadt, Sportstadt, Generationenstadt: Wie lassen sich diese Leitbilder von Wettingen fördern?

Die Ziele werden jetzt schon intensiv gefördert. Bei der Neugestaltung der öffentlichen Räume sollte auf die Gartenstadt und die Generationenstadt Rücksicht genommen werden.

3. Das Gewerbe hat in Wettingen kaum Entwicklungsmöglichkeiten. Was ist zu tun?

Die Erweiterung Wettingen Ost sollte nur als Gewerbegebiet geplant werden. Nach dem jetzigen Bundesentscheid wird der Fluglärm in der Nacht massiv zunehmen.

4. Nur dank Landverkauf und Aufwertungsreserven war die Rechnung 2016 ganz knapp schwarz. Braucht es eine Steuererhöhung?

Eine Steuererhöhung muss vermieden werden. Kostentreiber wie die Sozialhilfe müssen wir in den Griff kriegen, da habe ich schon Vorstösse eingereicht.

5. Wie sieht das Wettingen von 2040 aus?

Die Limmattalbahn fährt bis Baden, im Tägi hat es eine S-Bahn-Station, die Steuern sind wieder gesunken und an der Limmat gibt es eine kleine Gratis-Badeanstalt für alle.

6. Welches ist der Held oder die Heldin Ihrer Kindheit und warum?

Da hatte ich viele. Die Kioskverkäuferin hatte immer Freude, wenn ich vorbeikam. Die Superheldenliga: gemeinsam für das Gute kämpfen.

7. Welche Comic-Figur könnte heute für Sie ein Vorbild sein und warum?

Daredevil, weil er seine Behinderung in einen Vorteil gewandelt hat und sich im zivilen Leben als Anwalt für die Schwachen und Verfolgten einsetzt.

8. Mit welchem Weltstar würden Sie gerne einen Tag verbringen und was würden Sie tun?

John Wayne, wenn er noch leben würde. Ich würde mit ihm essen gehen und ihn über sein Leben reden lassen.

9. Ihr bisher grösster Erfolg und Ihre grösste Niederlage?

Grösster Erfolg: dass meine Frau mich geheiratet hat. Grösste Niederlage? Als Fünfjähriger gewann ich bei einem Wettkampfschwimmen kein Spielzeugauto. Meine Mutter hat mir aber dann eines gekauft.

10. Bei welcher Gelegenheit haben Sie zuletzt gelogen?

Bei meiner Frau zum Thema Badenfahrt, ich habe gesagt, ich hätte nur zwei Bier getrunken, sie hat mir nicht geglaubt.

Aktuelle Nachrichten