Baden

Midlife-Party in der Stanzerei: «Wer etwas hat, soll auch etwas geben»

«Spass haben und Gutes tun» lautete das Credo der 7. Midlife Party in der Stanzerei. Am Traditionsanlass der beiden Service-Clubs Rotary Wettingen und Rotary Wettingen-Heitersberg trifft man sich einfach, und dies erst noch für einen guten Zweck.

Rund 32 Rotarier – alle freiwillig im Einsatz – hetzten hin und her, um für das Wohl ihrer vielen Gäste zu sorgen. Die Stanzerei war zum Bersten voll. Von der Bühne her gab es Coverversionen von 80er- und 90er-Jahre-Hits auf die Ohren. «Jay Cee» heisst die 12-köpfige Brugger Partyband, die dem Publikum mit fetten Bläsersätzen gehörig einheizte. Danach wurde bis in die frühen Morgenstunden zum Sound von DJ N.D. abgetanzt.

Die von den Rotary Clubs Wettingen und Wettingen-Heitersberg organisierte Midlife Party ist mittlerweile eine Institution in Baden und bringt Menschen aus der ganzen Region und darüber hinaus in die Limmatstadt. Drahtzieher Roland Wunderli, Chef der Badener Taxi AG, bezeichnet den Event sogar als «kleine Badenfahrt». «Hier trifft man sich oft nach langer Zeit wieder. Wo man auch hinkommt, ist überall ein grosses Hallo.» Gutes tun und Abfeiern gehen an der Midlife Party Hand in Hand.

Wie jedes Jahr kommt der Reinerlös des Anlasses einer Organisation zugute. Dieses Jahr ist es das Karussell Familienzentrum Region Baden. «Wir bieten eine riesige Palette von Dienstleistungen, um Eltern mit Kindern im Vorschulalter zu unterstützen und zu fördern», erklärte Betriebsleiterin Kathie Wiederkehr und freute sich über den stattlichen «Obolus», der sich in den vergangenen Jahren immer zwischen 10 000 und 12 000 Franken bewegt hatte. Rotarier sind Geschäftsleute und Unternehmer, die sich im Gemeinwesen engagieren und Hilfsprojekte in aller Welt unterstützen. «Wer etwas hat, soll auch etwas geben», meint Wunderli und fügte hinzu: «Für uns Rotarier ist das ganz selbstverständlich.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1