Die Oberdorfstrasse und Teile der Mellinger-, der Unterdorf und der Gnadenthalerstrasse können saniert werden: An der Gemeindeversammlung am Mittwoch in Stetten genehmigten die 52 anwesenden von 1368 Stimmberechtigten die vier Teilkredite in Höhe von insgesamt 1,88 Millionen Franken. Ziel der Sanierung ist, die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu erhöhen, den sanierungsbedürftigen Strassenkörper instand zu stellen, den Strassenraum gestalterisch aufzuwerten sowie den öffentlichen Verkehr (Bushaltestellen) zu optimieren und behindertengerecht auszubauen. Im Rahmen des Projekts werden auch die Werkleitungen (Abwasser und Wasser) soweit erforderlich erneuert und ergänzt. Zudem wird die Beleuchtung im Bereich der Oberdorf- und Mellingerstrasse erneuert. Beim Teilprojekt der Strassensanierung beteiligt sich der Kanton mit 50 Prozent der Kosten (total 2,55 Mio. Franken, 1,27 Mio. übernimmt die Gemeinde). Die Kosten für die Werkleitungen gehen zulasten der Gemeinde Des Weiteren genehmigte die Gmeind die Rechnung 2018, fünf Kreditabrechnungen sowie den angepassten Stellenplan des Personal- und Besoldungsreglement. Nicht zuletzt wurde dem Beitritt zum neuen Gemeindeverband Bevölkerungsschutz und Zivilschutz Aargau Ost zugestimmt. (az)