Baden
Mini Beiz, dini Beiz: «Piazza» kommt dank Badener Chart-Stürmer im TV

Das Badener Restaurant Piazza hat dank Chartstürmer und Mundartsänger Marco Kunz einen Auftritt in der SRF-Sendung „Mini Beiz, dini Beiz“. Am Mittwoch waren die Dreharbeiten, bei denen auch Mr. Big Band Pepe Lienhard, Schlangenfrau Nina Burri und Schauspielerin Sabine Schneebeli erschienen.

Stefanie Garcia Lainez
Drucken
Teilen

Chris Iseli

Summend läuft Mundartsänger Marco Kunz mit seiner Gitarre über den Theaterplatz in Richtung «Piazza». Mit einer Umarmung begrüsst Pächterin Romina Ettisberger den «Alpen-Gosling» – der Schweizer Chart-Stürmer sieht Hollywood-Star Ryan Gosling zum Verwechseln ähnlich.

Derweil trinken die Gäste auf dem Vorplatz unbeirrt ihren Kaffee. Sie lassen sich weder vom Promi noch vom dreiköpfigen Filmteam vom Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) stören, das die Szene festhält.

Den Fernsehauftritt verdankt das «Piazza» Marco Kunz. In der Prominenten-Ausgabe der Doku-Soap «Mini Beiz, dini Beiz» stellt der 31-Jährige seine Stammbeiz vor. Dass der Innerschweizer das Badener «Piazza» ausgewählt hat, hat einen Grund: Er und Romina Ettisberger sind seit mehreren Jahren befreundet.

Gestern Abend bekochte die Gastgeberin neben Kunz auch Mr. Big Band Pepe Lienhard, Schlangenfrau Nina Burri und Schauspielerin Sabine Schneebeli, die unter anderem durch die Fernsehserie «Lüthi und Blanc» bekannt wurde. Denn die vier Promis stellen in der TV-Sendung ihre Lieblingsbeiz vor und bewerten gegenseitig Ambiente, Essen und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ob sich ihr «Piazza» gegen die drei anderen Restaurants durchsetzen kann, erfährt Romina Ettisberger erst im Herbst: Das SRF strahlt die Sendung am Samstag, 23. September, aus.

Aktuelle Nachrichten