Untersiggenthal
Mit 500-PS-Auto: 22-Jähriger räumt Stromverteilkasten ab und prallt in Mauer

Am Dienstagmittag verliert ein Autofahrer die Kontrolle über seinen 500 PS starken Sportwagen und prallt in eine Mauer. Unmittelbar vor dem Unfall hatte er stark beschleunigt. Nebenan sass ein Bekannter. Ob der Fahrer ihn beeindrucken wollte?

Drucken
Teilen
Raserunfall in Untersiggenthal: 22-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Mustang
4 Bilder
Das Auto schleuderte es nach dem Aufprall weiter weg
Der Stromverteiler ist total kaputt

Raserunfall in Untersiggenthal: 22-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Mustang

Kapo AG

Ob er mit seinem starken Sportwagen bei seinem Beifahrer angeben wollte?

In Untersiggenthal auf der Schiffmühlestrasse war ein 22-jähriger Schweizer am gestrigen Dienstag, kurz nach 12 Uhr, mit einem Ford Mustang Shelby unterwegs.

Er dürfte den über 500 PS starken Sportwagen massiv beschleunigt haben, worauf er die Kontrolle über den Mustang verlor.

Daraufhin geriet er von der Strasse ab und prallte in einen Stromverteilerkasten und einen Kandelaber. Danach schleuderte es den Sportwagen über ein Feld in eine Mauer einer Autogarage, wo er schliesslich liegen blieb.

Beim Unfall wurde weder der Fahrer noch sein Beifahrer verletzt. Es entstand Sachschaden von zirka 60'000 Franken.

Die Kantonspolizei nahm dem 22-Jährigen den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. Zudem wurde er an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Aktuelle Nachrichten